D1: FiFa Futsal Hallen Masters JFV Rhein-Hunsrück

Unsere D1 ist am Samstag den 12.01. in Simmern bei dem Einladungs-Futsal-Turnier des JFV Rhein-Hunsrück gestartet. Bei dem mit Rheinlandligisten und dem 1. FC Kaiserslautern besetzen Turnier konnte unser Team den 6. Platz von 10 Teams erreichen.

Torschützen bei unseren Spielen gegen TUS Koblenz, Eintracht Trier, JSG Saarburg, TUS RW Koblenz und die Spft. Eisbachtal waren Tim Schommers 2, Simon Zilgen 2, Jonah Castor und Fynn Kläs.

Bereits am kommenden Sonntag tritt die D1 bei der Zwischenrunde der Hallenkreismeisterschaften in Traben Trabach ab 10 Uhr an.

1. Nikolaus-Cup der JSG Vulkaneifel Manderscheid

Die JSG-Vulkaneifel Manderscheid hat ihre Partner JSG Vulkaneifel Steinigen zum 1. Nikolaus-Cup Hallenturnier nach Manderscheid eingeladen. Am Samstag dem 15.12.2018 kamen über 100 begeisterte Fußballspieler von 5-11 Jahren in die Sporthallen von Manderscheid.

In der unteren Gymnastikhalle spielten die Bambini-Teams aus Gillenfeld, Meerfeld, Manderscheid und Laufeld gegen einander. Zeitgleich starteten die E-Jugend aus der JSG Vulkaneifel Steinigen und die beiden Teams der E-Jugend aus der JSG Vulkaneifel Manderscheid ihr Turnier in der oberen Sporthalle. In einem ausgeglichenen Turnier konnte die von Thomas Jungels und Christian Klöckner trainierte E1 den ersten Platz erreichen. Nach der E-Jugend spielten fünf F-Jugendmannschaften der beiden JSGs im Modus jeder gegen jeden.
Die erfreulich zahlreichen Zuschauer wurden, durch ansprechende sportliche Leistungen, gut unterhalten. Für das leibliche Wohl der Spieler und Gästen sorgten engagierte Eltern.
Passend zum Turniernamen haben alle Teilnehmer und Trainer eine Nikolausmütze geschenkt bekommen.
Unterstützt wurde das Jugendturnier durch eine großzügige Spende unseres leider verstorbenen Jugendtrainers Frank Fahsbender.

B1: JFV Rhein-Hunsrück – JFV Vulkaneifel 4:0

Im letzten Saisonsoiel im Jahr 2018 traf unsere B1 auswärts auf den JFV Rhein-Hunsrück, der an der der Tabellenspitze mitspielt. Ohne Druck und mit dem Ziel stark dagegen zu halten wie im Hinspiel, ging man in das Spiel. Nach dem schnellen Treffer durch einen Eckstoß in der 3. Minute fanden unsere Spieler besser ins Spiel und in die Zweikämpfe. In der 25. Minute traf der Gegner jedoch erneut zum 2:0 Halbzeitstand. Nach mehreren vergebenen Chancen auf beiden Seiten und intensiven Zweikämpfen kam es durch einen solchen zu einem Freistoß für die Heimmannschaft. Aus gefährlich naher Position ausgeführt, fiel so das 3. Tor für Rhein-Hunsrück in der 59. Minute. Nach einem weiterhin intensiven Spiel traf JFV Rhein-Hunsrück in der letzten Minute der regulären Spielzeit zum 4:0 Endstand.

D1: 1. Platz erste Runde der Hallenkreismeisterschaften

In der ersten Runde der Hallenkreismeisterschaften setzt sich die D-Jugend mit:
5:2 gegen JSG Platten 2
3:0 gegen JSG Untere Salm
3:1 gegen JFV Wittlich 2
1:0 gegen JSG Mohrbach 4
ungeschlagen durch. Mit dem ersten Platz wurde die zweite Runde erreicht.
Kader:

2 Vincent Lauxen
3 Nils Otto
4 Marvin Zeyen
5 Tim Follmann
8 Jannis Bleidt
11 Thomas Schömer
12 Tom Hoff
22 Philippe Fuhrmann

D1: Rheinlandpokal JSG Eifelland Müllenbach – JFV Vulkaneifel 0:3

In der 4. Runde des Rheinlandpokals setzte sich unsere Mannschaft gegen einen guten Gegner souverän durch. Die JSG Eifelland hatte in der ersten Spielminuten gute Chancen. Diese wurden von Tim Follamnn souverän pariert.
Fynn Kläs gelang es die neu formierte Abwehr mit Marvin Zeyen und Vincent Laux zu sortieren und für ein zu Null-Spiel so sorgen. Tim Schommers, der neben Nils Otto spielte,  gelang in der 18. Minute das 1:0. Mit neuem Schwung kam die Mannschaft nach Einwechslung von Tom Hoff und Simon Zilgen nach der Halbzeitpause auf den Platz. In der 35. und 36. Minute sorgten Simon Zilgen und Kapitän Jannis Bleidt für den 3:0 Endstand. Unser Eingewechselter Keeper Philippe Fuhrmann wurde mehrfach ernsthaft geprüft und zeigte keine Schwächen.
Die D1 überwintert im Rheinlandpokal und hat sich eine Pause nach den anstrengenden und erfolgreichen Wochen verdient.

Bereits am nächsten Wochenende wird ein Teil des Teams in der ersten Runde der Hallenkreismeisterschaften in Traben-Trabach antreten.

Kader:

1 Tim Follmann
2 Vincent Lauxen
3 Nils Otto
4 Marvin Zeyen
5 Finn Schmitz
7 Fynn Klaes
8 Jannis Bleidt
9 Tim Schommers
10 Jonah Castor
11 Thomas Schömer
12 Tom Hoff
13 Simon Zilgen
22 Philippe Fuhrmann

B1: JFV Vulkaneifel – TUS RW Koblenz 3:3

Im ersten Rückrundenspiel und zu einem richtigen 6 Punkte Spiel traf unsere B1 auf RW Koblenz am vergangenen Samstag. Das Hinspiel gewannen wir etwas glücklich mit 1:0. Mit einem Sieg könnte man an den Koblenzern vorbei ziehen und somit die Abstiegsplätze verlassen. Doch nach nur 10 Minuten gab es den ersten Dämpfer, nach zunächst starker Parade musste sich der Keeper beim Nachschuss geschlagen geben. Doch die direkt Antwort folgte, innerhalb von 15 Minuten drehten die Jungs durch einen Lupenreinen Hattrick von Tom Hallebach die Partie zum 3:1! In der ersten Halbzeit überzeugte der JFV vor allem durch gute Kombinationen, einen starken Auftritt als Team und die Führung war somit hochverdient.
Im zweiten Durchgang konnten sie jedoch nicht an der Leistung anknüpfen und somit kaum für Entlastung sorgen. Der Anschlusstreffer zum 2:3 in der 48. Minute brachte die Gäste nochmal zurück ins Spiel. Der bittere Ausgleich, durch ein Eigentor 10 Minuten vor Schluss, war somit auch der Schlusspunkt der Partie.

D1: JFV Vulkaneifel – JSG Hinterbüsch-Üdersdorf 4:1 – Aufstieg in die Rheinlandliga

Bei bestem Fussballwetter startete um 14 Uhr das entscheidende Spiel um den Aufstieg in die Rheinlandliga in Manderscheid auf der Sportanlage. Bei der Einstellung der Mannschaft haben das Trainerteam (Jörg Schömer, Jan Diederichs, Jörg Castor) das Thema Aufstieg nicht angesprochen. Dennoch war dem Team die Besonderheit vor einer großen Zuschauermenge zu spielen anzumerken. Trotz des frühen Führungstreffers durch Kapitän Jannis Bleidt in der 4. Minute, der damit die Torjägerliste anführt, war die Nervosität auf dem Platz spürbar.


 

 

 

In der 16. Minute erzielte Fynn Kläs mit tollem Einsatz das 2:0 im Liegen. Unser Team ließ jedoch zahlreiche Tormöglichkeiten ungenutzt. Diese wurden vom sehr starken Schlußmann der Hinterbüscher pariert. Wie es im Fussball dann häufig passiert, nutzt der Gegner eine Umschaltsituation, in der sich unsere Defensive nicht einig war, und erzielte den Anschlusstreffer. Dies war übrigens das erste Gegentor nach 24 erzielten Toren in Pflichtspielen.
In der Halbzeitpause wurden die Fehler angesprochen. Das 3:1 Kopfballtor durch Tom Hoff 2 Minuten nach dem Wiederanpfiff beruhigte das Spiel. Wir ließen keine Torchancen mehr zu und ließen einige selbst liegen. Der eingewechselte Tim Schommers sorgte 5 Minuten vor dem Spielende für den 4:1 Endstand.


Der Aufstieg in die Rheinlandliga mit nur 6 Teams war perfekt und dies unabhängig vom Ausgang der anderen Spiele.
Als Überraschung für das Team hat es sich der Vorstand des JFV Vulkaneifel mit Stefan Feiten, Mario Kläs und Ralf Fuhrmann nicht nehmen lassen, die gesponsorten Aufstiegsshirt zu verteilen und der Mannschaft für die aussergewöhnliche bisherige Saison zu bedanken. Richtigerweise wurde aber auch angesprochen, mit welchen Teams die D-Jugend Rheinlandliga besetzt ist. Der JFV Vulkaneifel wird als mit Abstand kleinster Verein versuchen seine Aussenseiterrolle zu nutzen.


Die von Manuela und Mario Kläs perfekt vorbereitete Aufstiegsfeier für das Team, Gäste und Eltern nahm seinen Lauf. Fotosessions in Aufstiegsshirts, FiFa-PS4-Turnier, Megaburgergrillen….
Den beiden gilt unser Dank für ihren Einsatz nicht nur an diesem Wochenende.

Am kommenden Samstag wird das letzte Spiel der Mannschaft 2018 im Rheinlandpokal gegen die JSG Eifelland in Kaisersesch um 15 Uhr statt.

Kader:

1 Tim Follmann
2 Vincent Lauxen
3 Nils Otto
4 Marvin Zeyen
5 Finn Schmitz
6 Elias Ludwig
7 Fynn Klaes
8 Jannis Bleidt
9 Tim Schommers
10 Jonah Castor
11 Thomas Schömer
12 Tom Hoff
13 Simon Zilgen
15 Noah Braun
22 Philippe Fuhrmann

U-19 gewinnt auch gegen Hetzerath – Entscheidende Wochen stehen bevor

Auch gegen die starken Gäste aus Hetzerath konnte sich die Mannschaft vom Trainerduo Boos/Hieronimus durchsetzen. In der 23. Spielminute konnte Philip Zeimetz souverän einen Elfmeter zum 1:0 verwerten.
Innerhalb von 5 Minuten (55 – 60 Spielminute) machten Paul Minninger und Johannes Schiefer alles klar und schraubten das Ergebnis auf 4:0. Anschließend schlich sich der Schlendrian ein und die Gäste kamen auf 4:2 ran. Joker Adrian Stolz machte in der 85. Spielminute alles klar und stellte das Ergebnis auf 5:2.

Torfolge:
1:0 Zeimetz
2:0 Minninger
3:0 Schiefer
4:0 Minninger
4:1
4:2
5:2 Stolz

Es spielten:
Baur, Goeden, Stolz, Neumann, Zeimetz, Schiefer, Becker, Minninger, Grommes, Schriever, Thullen
Eingewechselt: Peters, Laux, Schumacher, Stolz

Weiter gehts am Samstag, 17.11.2018 bei der Heimstarken Mannschaft aus Trier-Irsch.

Anstoß ist um 17:00 Uhr in Trier-Irsch!

B1 fährt wichtigen Sieg gegen Tarforst ein

Kurz nach Anpfiff der Partie hatte der JFV schon die erste große Torchance, um in Führung zu gehen. Im Gegenstoß konnte jedoch Trier-Tarforst ein Tor erzielen und ging damit schon sehr früh in Führung. Dies lies den JFV jedoch nicht aus der Ruhe bringen und konnten schon 5 Minuten später ausgleichen. Ab dann konnte der JFV das Spiel komplett in die Hand nehmen und hatte auch mehrere Torchancen, um in Führung zu gehen. Von Trier-Tarforst war ab dann nicht mehr viel zu sehen. Der JFV spielte sich viele Torchancen heraus und konnte sich dann auch kurz vor der Halbzeit belohnen. Auch nach der Halbzeit konnte die Vulkaneifel sein Spiel weiter durchziehen und legte kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit zum 3:1 Endstand nach. Trier-Tarforst fand nicht mehr ins Spiel zurück und somit konnte der JFV sein Spiel ruhig zu Ende spielen und die 3 Punkte zu Hause behalten.

neue JFV Vulkaneifel-Partner im Straßenverkehr gesichtet

Drei Busse von Apitzsch-Reisen mit dem neuen Slogan „Unser starker Partner. Die Fussball-Talentschmiede JFV Vulkaneifel“ vom Partner DAUNER Sprudel sind auf den Straßen der Vulkaneifel unterwegs. Wir danken den beiden Hauptsponsoren für ihre großartige Unterstützung der Jugendarbeit.

Jahreshauptversammlung 2018

Hiermit laden wir alle Mitglieder des Jugendfördervereins Vulkaneifel zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. 

Die Versammlung findet am Donnerstag, den 22. November 2018 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus in Wallscheid statt. 

Folgende Tagesordnung steht auf dem Programm: 

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden 

2. Geschäftsbericht 

3. Bericht des Kassenführers 

4. Bericht der Kassenprüfer 

5. Entlastung des Vorstandes 

6. Wahl eines Wahlleiters 

7. Neuwahlen 

8. Beschlussfassung über geplante Satzungsänderung zu §1 (6) – Änderung Geschäftsjahr 

9. Beschlussfassung über vorliegende Anträge 

10. Verschiedenes 

Der JFV Vulkaneifel hofft zahlreiche Mitglieder auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung begrüßen zu können.

D1: JSG Saarburg – JFV Vulkaneifel 0:3

Unsere D1 traf bei schwierigem Fritz-Walter-Wetter auf sich im Aufschwung befindende und spielerisch gute JSG Saarburg.

Gut eingestellt und hoch konzentriert traten unsere Jungs auf das Geläuf.

Wie zu erwarten begegneten sich zwei Teams auf Augenhöhe. Technisch starke Eifeler gegen disziplinierte und konterstarke Saarburger.

Somit waren in den ersten 20 Minuten Torchancen Mangelware.

Dann gewann unser Kämpfer Simon Zillgen gegen den drei Köpfe größeren saarburger Schlussmann einen Pressball und schob den Ball zum schmeichelhaften 1:0 ins Tor.

Wer dachte, diese Szene würde unsere Jungs beflügeln, irrte sich gewaltig.

Das Gegenteil war der Fall. Saarburg spielte stark auf und kam zu zahlreichen Möglichkeiten. Einzig unser Torwart Tim Follmann konnte mit zwei Paraden, von einer anderen Welt, das 1:1 verhindern.

Somit ging es platsche nass und etwas glücklich in die Halbzeit.

Auch die zweite Hälfte begann mit einer druckvollen Phase der starken Saarburger.

Unsere starke Abwehrreihe sowie das Aluminium verhinderten den Ausgleich. In der 47 Minute nutze Tom Hoff eine kleine Schwäche des Gegners und schloss zum erlösenden 2:0 ab.

Deshalb blieb der gegnerischen Mannschaft nichts anderes übrig, als ihre Abwehrreihe zu öffnen.

Dies führte zum 3:0 durch unseren Kapitän Jannis Bleidt.

Kurze Zeit später war das Spiel vorbei und allen Eltern, Zuschauern und Trainern viel ein Stein vom Herzen.

Geschafft, nass aber glücklich ging unser Team in die warme Kabine und gönnte sich einen Siegertee.

Respekt gebührt aber auch unserem Gegner, der uns spielerisch und kämpferisch das Leben mit einer tollen Leistung schwer gemacht hat.

C1: 3. Runde Rheinlandpokal JFV Vulkaneifel : JFV Wittlicher Tal 2:1

Im Rheinland- Pokal traf die C1 am Donnerstag Abend auf den Tabellen vierten der Rheinlandliga, den JfV Wittlich Tal. 

Die Favoritenrolle war vor dem Spiel also klar. Es braucht eine disziplinierte und geschlossene Mannschaftsleistung um 

im Flutlichtspiel für eine Überraschung zu sorgen. Mit sieben Siegen in Serie konnte man aber mit reichlich Selbstvertrauen in die Partie gehen. 

Und das tat man auch. Von der ersten Minute an spielte man nicht nur mit, man war sogar dass bessere Team. So war es äußerst bitter, dass Wittlich mit der ersten „halben Chance“ zur eins zu null Führung einschoss. 

Die Jungs zeigten sich jedoch unbeindruckt und zogen „Ihr Ding“ weiter durch. Der verdiente Ausgleich viel dann kurz vor dem Pausen Tee. Finn Listner war der Torschütze. 

Hoch motiviert und mit der Entschlossenheit dem Favoriten ein Bein zu stellen kam man aus der Kabiene. Und so begann man auch die zweite Halbzeit stark und überzeugend. Bereits nach vier Minuten konnte Nico Arnold zur viel umjubelten Führung einschießen. 

Man spielte weiter stark und ließ kaum Torchancen für den Gegner zu. Mitte der zweiten Halbzeit verpasste man leider die ein oder andere Tormöglichkeit erfolgreich abzuschließen, die für einen niedrigeren Puls bei den zahlreichen Zuschauern gesorgt hätte. 

Als dann nach einem Wittlicher Eckball der gute Schiedsrichter die Partie abpfiff, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. 

Man hat tatsächlich den Einzug in die nächste Pokal Runde geschaft. 

Den Schwung aus diesem Erfolgserlebniss gilt es jetzt mit in die letzten drei Meisterschaftsspiele im Jahr 2018 zu nehmen. 

Tore: 0:1 Maxi Uhlig;  1:1 Finn Listner;  2:1 Nico Arnold