U-19 setzt sich im Spitzenspiel durch

Die U-19 des JFV Vulkaneifel schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle. Im Spitzenspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen JFV Wittlicher Tal konnte sich die Mannschaft nach hitzigen 90 Spielminuten mit 6:3 durchsetzen.

Wie bereits gegen Saarburg und Mehren erwischte die Mannschaft um Kapitän Yannick Becker einen Traumstart.
Tim Neumann überbrückte in der 5. Spielminute mit einem schönen Pass die komplette gegnerische Defensive und schickt Nils Reuter auf die Reise. Dieser behielt die Übersicht, legte quer auf Stürmer Jobst Schriever und dieser ließ sich diese Chance nicht entgehen.

Anschließend war etwas Leerlauf in der Partie und Wittlich kam besser ins Spiel.
Nach einer unübersichtlichen Situation konnten die Mannen um Trainer Meeth in der 38 Minute ausgleichen. Nach einem Abstimmungsfehler ging Wittlich noch vor der Halbzeit mit 2:1 in Führung.

In der zweiten Halbzeit setzte die Mannschaft von Anfang an auf Offensivspiel.
Julian Stolz glich in der 50 Spielminute aus, Aaron Grommes erzielte nur wenige Minuten später auf Vorlage von Adrian Stolz die Führung.
Anschließend wurde unserem Team zwei klare Elfmeter vom ansonsten sehr guten Schiedsrichter verweigert, allerdings ließ sich die Mannschaft davon nicht verunsichern.
Grommes erzielte nach Vorlage von Neumann das 4:2, nur wenige Minuten später konnte Wittlich nach einer starken Kombination den Anschlusstreffer erzielen.
Der eingewechselte Paul Minninger erzielte nach traumhaften Pass von Grommes die Vorentscheidung erzwingen. Nils Reuter mach nach 88. Minuten mit seinem neunten Saisontreffer alles klar.

Trainerfazit:
In einer hitzigen Partie behielt meine Mannschaft größtenteils kühlen Kopf. Vor allem die zweite Halbzeit war herausragend gut, in der ersten Halbzeit haben wir zum wiederholten Male zu viele Chancen liegen lassen.

Weiter geht es am 23.09.2018 gegen die Mannschaft aus Konz. Anstoß ist um 14:30 Uhr in Udler.