U-19 klettert auf Tabellenplatz 2

Trotz einer schwachen Leistung konnte sich die U-19 Junioren des JFV an der luxemburgischen Grenze gegen die Gastgeber aus Ralingen durchsetzen. Aufgrund der gleichzeitigen Niederlage der Mannschaft aus Hetzerath konnte sich die Mannschaft auf den zweiten Tabellenpatz vorschieben.

Dabei begann das Spiel genau nach dem Geschmack der Vulkaneifeler. Nach nicht einmal zwei gespielten Minuten konnte sich Nils Reuter nach schönem Pass von Aaron Grommes gegen zwei Gegenspieler behaupten und netzte cool vor dem herauseilenden Torwart ein.Anschließend kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatten in der zehnten Minute ihre erste große Chance. Leon Zimmer im Tor des JFV konnte diese jedoch sicher parieren. Aus dem Nichts fiel in der 30. Minute das zu diesem Zeitpunkt glückliche 2:0. Nach einem langen Ball von Yannick Becker patzte der Torwart des Gastgebers und ermöglichte Niklas Koller seinen ersten Saisontreffer.

Kurz vor der Halbzeit konnte Ralingen nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum auf 1:2 aus Sicht des Gastgebers verkürzen.

Nach dem Pausentee fing sich die Mannschaft des JFV und hatte durch Julian Stolz eine Großchance auf der Habenseite. Dieser scheiterte jedoch mit einem Lupfer über das Tor.

In der 55. Spielminute schien es so, als wäre die komplette Defensive des JFV noch in der Halbzeitpause. Ein Spieler der Gäste konnte ohne Bedrängung in den Strafraum marschieren, scheiterte jedoch mit einer missglückten Flanke.

Nach dieser Aktion plätscherte das Spiel vor sich hin. Die einzig nennenswerten Aktionen waren eine Chance von Yannick Becker in der 68. Spielminute sowie ein Freistoß von Patrick Schmitz. Beide Aktionen endeten allerdings ohne den gewünschten Erfolg.

Nach kurzer Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

Fazit: Trotz einer schwachen Leistung konnte man die nächsten drei Punkte einsammeln. Allerdings bedarf es schon am kommenden Wochenende eine deutliche Leistungssteigerung, um gegen die Mannschaft aus Stahl erfolgreich sein zu können.

Es spielten: Zimmer, Goeden, Thullen, Hommes, Haas, Schiefer, Stolz, Grommes, Y. Becker, Koller, Reuter

Eingewechselt: N. Becker, Schmitz, Kaya

KategorienA