U-19 entscheidet Derby für sich – Reuter trifft dreifach

Donnerstagabend – Flutlicht – Derby
Vor ca. 150 Zuschauern begegneten sich am Donnerstagabend die Eifelrivalen JSG Eifelhöhe Mehren und der JFV Vulkaneifel.
Bereits in der zweiten Spielminute konnte der JFV mit 1:0 in Führung gehen. Nach schönem Flugball von Julian Stolz konnte Jobst Schriever sich im Strafraum behaupten und verwertete den Ball zum 1:0.
Anschließend war die Luft beim JFV raus. Mehren glich in der 40. Spielminute aus und der JFV hatte Glück, dass der ansonsten umsichtige Schiedsrichter in der 44. Spielminute nicht auf Elfmeter für den Gastgeber entschied.

Die zweite Halbzeit begann stürmisch. Nach einem guten Zuspiel von Daniel Stolz zog Nils Reuter unwiderstehlich einen Sprint über den halben Platz an, überlief den herausstürmenden Torwart und konnte den Ball im leeren Tor unterbringen. Gastgeber Mehren glich in der 70. Spielminute nach eigenem Fehler zum 2:2 aus.
Nur 2 Minuten später konnte Reuter nach weitem Einwurf von Adrian Stolz den erneuten Führungstreffer erzielen. Spätestens mit dem 4:2 durch Adrian Stolz nach Vorlage von Aaron Grommes war das Spiel entschieden.
Reuter krönte seine ordentliche Leistung in der 86. Minute mit dem dritten Treffer und dem 5:2.

Fazit Trainer Markus Boos:

Mit einer durchschnittlichen Leistung konnte man das Derby für sich entscheiden. Allerdings muss der ganzen Mannschaft bewusst sein, dass so eine Leistung gegen ein Spitzenteam wie Wittlich auf keinen Fall reichen wird.
Am Ende des Tages zählen allerdings ausschließlich die 3 Punkte und deswegen bin ich mit dem Spiel auch halbwegs zufrieden.

Nächstes Spiel:

JFV Vulkaneifel : JSG Wittlich
Samstag, 15.09.2018 um 17:00 Uhr in Manderscheid

Aufstellung:
Baur, J. Stolz, D. Stolz, Bergmaier, Goeden, Neumann, Becker, Minninger, Grommes, Reuter, Schriever Eingewechselt: A. Stolz, Thullen, Peters, Schleidweiler, Jakupi

KategorienA