Fahrt zum internationalen Jugendturnier in Malgrat de Mar / Spanien

Informationen zur Fahrt zum internationalen Jugendturnier in Malgrat de Mar / Spanien 23. März 2018 (Freitag) – 30. März 2018 (Karfreitag)

Liebe Jugendspieler, liebe Eltern, liebe Jugendtrainer!

wie gewohnt nehmen wir wieder an den Fußballwochen in Malgrat de Mar / Spanien („Trofeo Mediterraneo“) über Ostern teil. Für die Mannschaftsmeldung ist neben der erforderlichen Spielerzahl auch die Anzahl der Betreuer entscheidend. Mindestens 2 Trainer / Betreuer je Mannschaft müssen ihre Teilnahme zusagen, ansonsten könnte es sein, dass die Fahrt nicht stattfinden kann!

Der Eigenanteil je Person beträgt : 340 € !

Füllt bitte die Anmeldung am PC aus und gebt diese ab bzw. mail uns dies zu.

Anmeldung2018-Spieler.pdf

U-19 klettert auf Tabellenplatz 2

Trotz einer schwachen Leistung konnte sich die U-19 Junioren des JFV an der luxemburgischen Grenze gegen die Gastgeber aus Ralingen durchsetzen. Aufgrund der gleichzeitigen Niederlage der Mannschaft aus Hetzerath konnte sich die Mannschaft auf den zweiten Tabellenpatz vorschieben.

Dabei begann das Spiel genau nach dem Geschmack der Vulkaneifeler. Nach nicht einmal zwei gespielten Minuten konnte sich Nils Reuter nach schönem Pass von Aaron Grommes gegen zwei Gegenspieler behaupten und netzte cool vor dem herauseilenden Torwart ein.Anschließend kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatten in der zehnten Minute ihre erste große Chance. Leon Zimmer im Tor des JFV konnte diese jedoch sicher parieren. Aus dem Nichts fiel in der 30. Minute das zu diesem Zeitpunkt glückliche 2:0. Nach einem langen Ball von Yannick Becker patzte der Torwart des Gastgebers und ermöglichte Niklas Koller seinen ersten Saisontreffer.

Kurz vor der Halbzeit konnte Ralingen nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum auf 1:2 aus Sicht des Gastgebers verkürzen.

Nach dem Pausentee fing sich die Mannschaft des JFV und hatte durch Julian Stolz eine Großchance auf der Habenseite. Dieser scheiterte jedoch mit einem Lupfer über das Tor.

In der 55. Spielminute schien es so, als wäre die komplette Defensive des JFV noch in der Halbzeitpause. Ein Spieler der Gäste konnte ohne Bedrängung in den Strafraum marschieren, scheiterte jedoch mit einer missglückten Flanke.

Nach dieser Aktion plätscherte das Spiel vor sich hin. Die einzig nennenswerten Aktionen waren eine Chance von Yannick Becker in der 68. Spielminute sowie ein Freistoß von Patrick Schmitz. Beide Aktionen endeten allerdings ohne den gewünschten Erfolg.

Nach kurzer Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

Fazit: Trotz einer schwachen Leistung konnte man die nächsten drei Punkte einsammeln. Allerdings bedarf es schon am kommenden Wochenende eine deutliche Leistungssteigerung, um gegen die Mannschaft aus Stahl erfolgreich sein zu können.

Es spielten: Zimmer, Goeden, Thullen, Hommes, Haas, Schiefer, Stolz, Grommes, Y. Becker, Koller, Reuter

Eingewechselt: N. Becker, Schmitz, Kaya

D2 JFV Vulkaneifel – FSV Salmrohr 2 6:2

Prima Auftakt unserer D2 nach den Play-Offs.

Nach einer schnellen 1:0 Führung durch Jakob Scholl versäumten wir direkt nach zu legen. Stattdessen kam wie es kommen musste, durch 2 Fehler in unserer Abwehr hieß es 2:1 zur Halbzeit für Salmrohr, trotz zahlreicher guter Möglichkeiten für unsere Mannschaft.

In der 2. Halbzeit hatten wir das Spiel dann immer mehr im Griff. Durch zwei Doppelschläge von Louis Schiffels und Luis Tombers sowie noch einem Treffer von Fynn Rosenbaum war die Gegenwehr von den Salmrohrern endgültig gebrochen. Hinten ließen wir dann nichts mehr zu, so dass wir einen auch in der Höhe, verdienten Sieg nach Hause fuhren.

Tore:
0:1 Jakob Scholl , 5.min.
1:1 Salmrohr, 23.min.
2:1 Salmrohr, 26.min.
2:2 Louis Schiffels, 33.min.
2:3 Louis Schiffels, 38.min.
2:4 Luis Tombers, 43.min.
2:5 Luis Tombers, 46.min.
2:6 Fynn Rosenbaum, 53.min.

D1: JSG Wittlich – JFV Vulkaneifel D1 2:1

Am 21.10.17 durfte unser D1 gegen den Tabellenzweiten die JSG Wittlich 1 auswärts auf Kunstrasen antreten.

Durch einen tollen Flachschuss brachte Tino Meures unser Team früh in Führung. Kurze Zeit später verletzte er sich jedoch in einem Zweikampf und konnte wegen Schwindelgefühl nicht mehr eingewechselt werden.
Der lang gewachsene Gegenspieler von Tino Meures konnte seinen Größenvorteil gegen unser Defensive ausnutzen und erzielte per Kopf das 1:1. Durch einen Elfmeter nach Zweikampf von Thomas Schömer (50/50 Entscheidung) ging Wittlich mit 2:1 in Führung.

Es entwickelte sich weiterhin ein lebhaftes Spiel. Die beiden Torhüter (Tim Follmann für den JFV) verhinderten mit sehenswerten Paraden eine Ergebnisveränderung. Der Halbzeitstand 2:1 änderte sich trotz einer druckvollen zweiten Hälfte unserer Mannschaft nicht mehr. Eine Punkteteilung war greifbar nah. Die kämpferische Mannschaftsleistung bestärkt uns für die nächsten Spiele.

Vorschau: U19 vor lösbarer Aufgabe in Ralingen

Am Samstag, 21.10.2017, fährt die Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Ralingen. Die Gäste von der luxemburgischen Grenze stehen mit derzeit zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Diese Platzierung sollte jedoch kein Grund dafür sein, die Mannschaft aus Ralingen zu unterschätzen. Ziel wird es sein, die drei Punkte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit in die Vulkaneifel zu bringen.
Sollte dieses Ziel erreicht werden, könnte die Mannschaft des JFV bei einer gleichzeitigen Niederlage des derzeitigen Tabellenzweiten Hetzerath (spielt beim Tabellenführer FSV Trier-Tarforst) den zweiten Platz erobern, was sicherlich eine tolle Momentaufnahme für die Mannschaft wäre.

Ausgangslage: Folgende Spieler stehen dem Trainerduo Boos/Hieronimus am Samstag nicht zu Verfügung: Marius Harings (privat verhindert), Robin Schleidweiler (verletzt), Tim Hammes (verletzt), Florian Schlimpen (verletzt), Louis Schmitz (privat verhindert).
Berkan Kaya ist nach seinem Schlüsselbeinbruch wieder ins Training eingestiegen und wird am Samstag bereits zum Kader in Ralingen gehören.

A1: A1 – JSG Hetzerath 0:0

A-Jugend ringt Hetzerath einen Punkt ab

Am 14.10.2017 war die Mannschaft aus Hetzerath zu Gast beim Team aus der Vulkaneifel. In einer kampfbetonten Partie gelang es keiner Mannschaft ein Tor zu erzielen und man trennte sich mit einem gerechten Unentschieden.

In den gesamten 90 Minuten gab es wenige Aufreger. In der Abwehr ließ man wenig zu, falls doch etwas durchkam war Torwart Leon Zimmer ein stets sicherer Rückhalt für die Mannschaft vom JFV. Die beste Chance in Halbzeit 1 war ein, aus unserer Sicht, reguläres Tor von Julian Stolz, welches durch den Schiedsrichter jedoch aufgrund einer angeblichen Abseitssituation abgepfiffen wurde.

Die Gäste aus Hetzerath, Tabellenzweiter und ungeschlagen, hatten kurz nach der Halbzeit ihre einzige große Chance, scheiterten jedoch mit einem Schuss neben das Tor. Die einzig nennenswerte Torgelegenheit des JFV war in der 2. Halbzeit unserem Kapitän Yannick Becker gegönnt. Nach einem schönen Spielzug legte Nils Reuter clever im Strafraum quer, Becker konnte den gegnerischen Torwart jedoch nicht überwinden.

Fazit: Gegen den Tabellenzweiten zu Hause einen Punkt zu ergattern ist sicherlich ein Erfolg für die Mannschaft, welche sich durch den Punkt auf Platz 3 vorgeschoben hat.

Sollte man das folgende Auswärtsspiel in Ralingen gewinnen, stünde man mit 13 Punkte sehr gut dar.

Es spielten: Zimmer, Goeden, Thullen, Hommes, Becker, Stolz, R. Schleidweiler, Reuter, Schmitz, Grommes, Schiefer

Eingewechselt: L. Schleidweiler, Koller

A1: A1 – JSG Kell 4:1

A-Jugend reicht eine gute Halbzeit

Im zweiten Heimspiel der noch jungen Bezirksligasaison reicht der Mannschaft um das Trainerduo Alex Hieronimus/Markus Boos eine gute erste Halbzeit, um den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel zu erzielen.

Nach einem starken Spielzug über die linke Seite setzte sich Nils Reuter gut im gegnerischen Strafraum durch, legte quer auf Sturmpartner Robin Schleidweiler und dieser hatte keine Probleme den Ball im Tor unterzubringen. (21. Minute)

Durch eine Unachtsamkeit gelang den Gästen in der 34. Spielminute der Ausgleich. Dieses Ergebnis hielt jedoch nur eine Minute. Eric Goeden schlug einen Freistoß aus der eigenen Hälfte Richtung Tor. Der Ball wurde immer länger und landete schlussendlich hinter dem verdutzen Torwart im Tor. (35. Spielminute)

Wiederum Schleidweiler konnte nach schönem Pass von Patrick Schmitz das 3:1 erzielen. Den schönsten Treffer des Tages erzielte Reuter nach einer tollen Kombination mit einem Schuss ins lange Eck.

In der zweiten Halbzeit wurde fleißig durchgewechselt, sodass kein ordentliches Spiel mehr zustande kam.

Fazit: Mit nunmehr 9 Punkten aus 4 Spielen ist man sicherlich besser gestartet, als von vielen vor der Saison erwartet. Sollte man gegen den Tabellenzweiten aus Hetzerath im nächsten Heimspiel etwas mitnehmen, würde sich der JFV in der oberen Tabellenhälfte festsetzen können, was ein toller Erfolg für die Mannschaft wäre.

Es spielten: Zimmer, Goeden, Thullen, Schmitz, Becker, R. Schleidweiler, Reuter, Grommes, Schiefer, L. Schleidweiler, Haas

Eingewechselt: Koller, Schmitz, Harings

D1: D1 – JSG Saarburg 4:0

Nach wackligem Beginn konnte unsere D1 den zweiten Sieg in der Bezirksliga feiern. Saarburg ließ zwei Grosschancen liegen. Tim Follmann konnte mit einer Glanzparade einen Rückstand vermeiden. Der eingewechselte Tino Meures konnte einen seiner ersten Ballkontakte zur 1:0 Führung verwandeln. Die Führung brachte der Mannschaft die notwendige Sicherheit. Saarburg operierte viel mit langen hohen Bällen. Diese wurden in der Zentrale von dem ebenfalls eingewechselten Niklas Wiens gut abgefangen. Tom Hoff zog das Spiel an sich, war nicht vom Ball zu trennen und leitete schöne Angriffe ein. Vor der Halbzeit verwandelte Finn Schmitz einen berechtigten Elfmeter.
In der zweiten Halbzeit konnte die spielerische Überlegenheit durch Tore von Bennet Stölben und Doppelpacker Finn Schmitz zum 4:0 Endstand genutzt werden. Ein positiver Abschluss vor der Herbstferienpause!

C2: JSG Untere Salm Bruch – C2 1:6

Bei schönstem Wetter und besten Platzbedingungen waren wir von der ersten Minute an das besser Team. Leider ließen wir in der ersten Hälfte zu viele gute Chancen liegen und führten nur 2:0.
Außerdem erzielte Bruch durch ein Abseitstor noch den Anschlusstreffer, jedoch zogen wir unsere offensive Spielweise mit Erfolg durch. Nach 2 sehenswerten Toren aus der Distanz, weiteren 2 Toren und vielen weiteren vergeben Torchancen nahmen wir die 3 Punkte aus Bruch mit nach Hause. Torschützen:
Jan Luca stolz (2), Markus Weber, Noah Giebels, Elias Kläs und Philipp Hironimus

D1 Rheinlandpokal: JSG Ahbach – D1 0:8

In der zweiten Runde des Rheinlandpokals traf unsere D1 auf die JSG Ahbach.

Nach der Niederlage am vergangenen Samstag in der Liga, konnte sich unsere Mannschaft bei dem deutlichen 0:8 wieder Selbstvertrauen für das nächste Spiel gegen Saarburg am Samstag 14 Uhr in Pantenburg holen.

Mit sicheren Kombinationen und schönen Steilpässen wurde das Spiel beherrscht. Auch unserer Abwehrspieler hatten Tormöglichkeiten. So verfehlte Bennet Stölben in zwei Aktionen nur knapp das Tor. Thomas Schömer erzielte ein Tor, als er sich in der Zentrale durchgesetzte. Es wurde jedoch wegen Handspiels aberkannt. Der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Torwart Philippe Fuhrmann wurde nicht beschäftigt. Für Paul und Louis Krämer war es ein 0:8 Sieg in heimischer Kulisse.

Unserer Tor erzielten:

Fynn Kläs
Finn Schmitz
Finn Schmitz
Jonah Castor
Paul Krämer
Fynn Kläs
Jannik Salzburger (Niklas Schäfer)
Jannik Salzburger

A-Jugend gewinnt Derby in Wittlich 2:3

Im zweiten Auswärtsspiel der noch jungen Bezirksliga Saison konnten die A-Junioren des JFV Vulkaneifel den ersten Dreier beim Gastspiel in Wittlich einfahren.

Bereits früh in der Partie hätte der JFV in Führung gehen müssen. Nach einem langen Ball aus der Abwehr heraus hätte Julian Stolz von einem Abstimmungsfehler der gegnerischen Abwehr und deren Torwart profitieren können, scheiterte jedoch mit einem Heber knapp neben das Tor. Eine weitere Chance durch Nils Reuter wurde durch die Latte des gegnerischen Tores zunichtegemacht.

In der 31. Minute stand plötzlich der ansonsten gute Schiedsrichter im Mittelpunkt Nach einem harmlosen Zweikampf am Rande des Strafraums kam ein generischer Spieler zu Fall. Den anschließenden Freistoß konnte Nils Schermann mit dem ersten Torschuss des Gegners den Ball im Tor des JFV unterbringen. Von diesem Schock erholte sich die Mannschaft bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr.

In der zweiten Spielhälfte machte die Mannschaft von Anfang an Druck, kam jedoch vorerst nicht zwingen vor das gegnerische Tor. In der 58. Minute ging die Heimmannschaft nach einem starken Spielzug mit 2:0 in Führung.

Durch taktische Umstellungen auf ein 4-4-2 System entwickelte die Mannschaft vom Trainerduo Alex Hieronimus/Markus Boos mehr Durchschlagskraft und kam nun zu einigen Chancen.

Nach einem schönen Spielzug über die linke Seite konnte Nils Reuter eine Flanke von Aaron Grommes per Drehschuss verwerten. (66. Minute)

Jetzt spielte nur noch der JFV. Aaron Grommes legte sich in der 74. Minute den Ball zum Eckball zurecht und zog diesen direkt aufs Tor. An Freund und Feind flog der Ball ins lange Eck und der JFV hatte somit einen 2:0 Rückstand gedreht. Anstatt jetzt wieder defensiv kompakter und sicherer zu stehen ging die Mannschaft weiter volles Risiko und wurde in der 91. Spielminute dafür belohnt.

Nach einem starken Spielzug durch das Zentrum konnte Kapitän Yannick Becker ab 20 Metern frei abschließen und jagte den Ball unter die Latte.

In der dreiminütigen Nachspielzeit ließ der JFV keine Chance mehr zu, sodass die ersten drei Auswärtspunkte gefeiert werden durften.

Fazit: In einer intensiv geführten Partie gelang es unserer Mannschaft einen 2:0 Rückstand gegen einen guten Gegner zu drehen. Das spricht sicherlich für die Moral und die Einstellung der Mannschaft, welche die Vorgaben der Trainer immer besser umsetzen und sich dafür auch belohnt.

Es spielten: Leon Zimmer, Lukas Schleidweiler, Mariano Haas, Eric Göden, Julian Thullen, Patrick Schmitz, Johannes Schiefer, Aaron Grommes, Nils Reuter, Yannick Becker, Julian Stolz

Eingewechselt: Marius Harings, Noah Fuhrmann, Johannes Müller

FC Trier – D1 8:1

Am 16.9. startete unser D1 zum Rheinlandligaaspiranten dem FC Academy Trier.

Ein Projektverein mit nur einer Mannschaft im Jahrgang 2005.

Unser deutlich jüngeres Team konnte den spielstarken Trieren in der ersten Hälft gut mithalten.

Mit viel Einsatz und Laufbereitschaft erzielte der eingewechselte Niklas Schäfer unseren Treffer.

Es wurden gegen Ende der ersten Hälfte mehrere gute Torchancen leider nicht genutzt. Es war spürbar, das hier auch mehrmöglich ist, da der FC Trier in der Defensive verwundbar ist.

Nach dem Halbzeitstand von 3:1 wurde jedoch direkt mit den Anpfiff der Wille unserer Jungs mit einem Doppelschlag gebrochen. Unser Mittelfeld konnte das laufintensive Spiel nicht durchhalten. Der Druck auf die Abwehr erhöhte sich zunehmend.

Unter dem Strich eine verdiente 8:1 Niederlage für unser Team, das am Mittwoch im Rheinlandpokal seinen nächsten Einsatz hat.

VFL Trier – C1 1:0

Mit breiter Brust im letzten Heimspiel gegen den Aufstiegsasprianten Tier-Tarfost, fuhren wir heute auswärts mach Trier, um Punkte gegen den Aufsteiger VFL Trier zu erlangen.

Was uns nicht besonders erfreute, war dass das Spiel vom Rasenplatz auf den Hartplatz verlegt wurde. Und so taten wir uns, insbesondere in der ersten Halbzeit auf den Platzverhältnissen sehr schwer.

In der ersten Halbzeir kamen wir nie richtig ins Spiel und so war es leider auch, dass VFL Trier in der 25 MInute durch einen Freistoßtreffer von ca. 18 Meter in Führung kam.

So fanden wir nie richtig ins Spiel, agierten und reagierten zur hektisch. Erst in den letzten 10 Minuten entsprachen wir unseren Qualitäten und kämpferischen Leistungen. es ergaben sich mehrere Torchancen, die wir leider nichts nutzen konnten. Ein unentscheiden wäre letztendlich gerecht gewesen.

Auch wenn dieses Spiel verloren ging, die mannschaftliche Geschlossenheit hat gestimmt und der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft lässt für weitere Erfolge positiv weiterblicken.