Kurzinterviews #jfvmeinteam -B1-

*1. JFV: Wie lief die Hinrunde für euch und eure Mannschaft?*
Julian Weinand: Um hier eine passende Antwort zu geben, müssen wir das ganze differenziert betrachten. Weil zwei Mannschaften auf das Aufstiegsrecht verzichtet haben, sind wir erst Ende Juni in die Rheinlandliga aufgestiegen. Dementsprechend ist es als Erfolg zu werten, das wir mit 2 Punkten Rückstand auf den ersten sicheren Nichtabstiegsplatz noch alle Chancen auf den Klassenerhalt haben. Leider hatten wir immer wieder Spiele drin, wo wir mit sehr schwachen Auftritten deutliche Niederlagen einstecken mussten.
*2. JFV: Was war für euch das schönste Erlebnis seit den Sommerferien?*
Julian Weinand: Ein Ereignis, das wir besonders erwähnenswert finden, war das gemeinsame Döneressen vor dem wichtigen Spiel gegen Tarforst. Nach dem bitteren Pokalaus in Prüm und vor dem wichtigen Spiel gegen Tarforst, galt es die Köpfe der Jungs frei zu bekommen. So haben wir die Idee, die von den Jungs selber kam, gerne aufgegriffen. Zudem ist positiv, das wir mit fast 80% eine hervorragende Trainingsbeteiligung haben, welche die Grundlage dafür ist, das sich die Jungs in vielen Bereichen positiv weiterentwickelt haben.
*3. JFV: ….. und was lief nicht so gut?*
Julian Weinand: Nicht so gut im bisherigen Saisonverlauf war, das wir Probleme damit haben, Negativereignisse, wie zB ein Gegentor zu verarbeiten, was dann gegen die Topteams der Liga auch zu deutlichen Niederlagen geführt hat. Das wir die mentale Stärke haben, Spiele zu drehen haben wir im Spiel gegen Tarforst gesehen. Hier mussten wir auch einen frühen Rückstand verdauen, konnten das Spiel aber drehen und letztlich 3:1 für uns entscheiden.
*4. JFV: Was war für euch außerhalb des Fußballplatzes besonders erwähnenswert?*
Julian Weinand: Durch gemeinsame Aktivitäten wie das Trainingslager in Mainz, der Kölsche Abend unseres JFV, das Döneressen oder die Weihnachtsfeier konnten wir erfolgreich den Teamzusammenhalt stärken.
*5. JFV: Was sind eure Ziele für das Fußballjahr 2019?*
Julian Weinand: Unser Ziel für 2019 ist es ganz klar die Klasse zu halten. Desweiteren ist es für uns als Trainerteam wichtig, unabhängig vom Ergebnisdruck der jedes Wochenende da ist, die Jungs altersgerecht und auf ihren Positionen weiterzuentwickeln. Neben der fußballerischen Entwicklung, sehen wir es auch als unsere Aufgabe an, die Jungs in der Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen.

 

KategorienB1