C1: 3. Runde Rheinlandpokal JFV Vulkaneifel : JFV Wittlicher Tal 2:1

Im Rheinland- Pokal traf die C1 am Donnerstag Abend auf den Tabellen vierten der Rheinlandliga, den JfV Wittlich Tal. 

Die Favoritenrolle war vor dem Spiel also klar. Es braucht eine disziplinierte und geschlossene Mannschaftsleistung um 

im Flutlichtspiel für eine Überraschung zu sorgen. Mit sieben Siegen in Serie konnte man aber mit reichlich Selbstvertrauen in die Partie gehen. 

Und das tat man auch. Von der ersten Minute an spielte man nicht nur mit, man war sogar dass bessere Team. So war es äußerst bitter, dass Wittlich mit der ersten „halben Chance“ zur eins zu null Führung einschoss. 

Die Jungs zeigten sich jedoch unbeindruckt und zogen „Ihr Ding“ weiter durch. Der verdiente Ausgleich viel dann kurz vor dem Pausen Tee. Finn Listner war der Torschütze. 

Hoch motiviert und mit der Entschlossenheit dem Favoriten ein Bein zu stellen kam man aus der Kabiene. Und so begann man auch die zweite Halbzeit stark und überzeugend. Bereits nach vier Minuten konnte Nico Arnold zur viel umjubelten Führung einschießen. 

Man spielte weiter stark und ließ kaum Torchancen für den Gegner zu. Mitte der zweiten Halbzeit verpasste man leider die ein oder andere Tormöglichkeit erfolgreich abzuschließen, die für einen niedrigeren Puls bei den zahlreichen Zuschauern gesorgt hätte. 

Als dann nach einem Wittlicher Eckball der gute Schiedsrichter die Partie abpfiff, kannte der Jubel keine Grenzen mehr. 

Man hat tatsächlich den Einzug in die nächste Pokal Runde geschaft. 

Den Schwung aus diesem Erfolgserlebniss gilt es jetzt mit in die letzten drei Meisterschaftsspiele im Jahr 2018 zu nehmen. 

Tore: 0:1 Maxi Uhlig;  1:1 Finn Listner;  2:1 Nico Arnold

C1: TuS Mosella Schweich – JFV Vulkaneifel 3:2  (2:1)

 Torschützen: Finn Listner, Ben Häb

Aufstellung: Cedric Kies, Elias Kläs, Tino Meures, Finn Listner, Nick Schäfer, Bennet Stölben, Anton Minninger, Ben Häb, Eric Zens, Nico Arnold, Niklas Wiens, JanLuca Stolz, Tim Reuter, Justin Lanser, Maxi Hademer

Bittere Niederlage der C1 in Schweich          

Nach dem Sieg im ersten Spiel wollte man eigentlich im zweiten Saisonspiel nachlegen und wieder einen dreier aus der Fremde mitbringen. Leider gab es aber beim Rheinlandligaabsteiger  nichts zu holen.                                                                 Beide Mannschaften begannen sehr temporeich, wobei die Heimmannschaft den etwas besseren Start hatte. So war der Führungstreffer durch Fin Listner in der sechszehnten Spielminute doch etwas überraschend und auch glücklich. Leider hielt diese Führung nicht Lange 5 Minuten später glichen die Hausherren aus. Dies war für unsere Jungs aber nur noch mehr Ansporn.     Nach dem Gegentreffer wurde man immer stärker und brachte nun auch spielerisch mehr zusammen. So war es ganz bitter, dass man durch eine kleine Unachtsamkeit quasi mit dem Halbzeitpfiff einen erneuten Gegentreffer hinnehmen musste.  So wie die erste Halbzeit endete, so begann leider auch die zweite. Man verschlief die erste Minute und es stand drei zu eins. Die Mannschaft ließ sich dadurch aber nicht schocken und war in der Folge die spielerisch überlegende Mannschaft. So war es Anton Minninger der der den alten Abstand wieder herstellte konnte  und auf drei zu zwei verkürzte. Der Rest ist schnell erzählt. Bis zu letzten Minute rannten unsere Jungs an und kämpften, um wenigstens noch einen Punkt mit nach Hause zu bringen. Leider fehlte uns am heutigen Tag aber das notwendige Glück und ein weiteres Tor sollte nicht mehr fallen. Erwähnen muss man aber noch Maxi Hademer, der trotz der Niederlage eine gute Leistung und damit einen tollen Einstand in der C1 hatte.

Fazit: Trotz der Niederlage kann man auf die gute Leistung Aufbauen und mit breiter Brust in das erste Heimspiel dieser Saison am kommenden Freitag gegen die JSG Sirzenich in Wallscheid gehen.              

C1: JSG Saar-Mosel Konz – JFV Vulkaneifel 1:9 (0:5)

Torschützen: 2X Ben Häb, 3X Anton Minninger, 1X Nick Schäfer, 1X Nico Arnold, 2X Finn Listner

Aufstellung: Cedric Kies, Joschua Müllen, Elias Kläs, Tino Meures, Finn Listner, Nick Schäfer,         Bennet Stölben, Anton Minninger, Ben Häb, Eric Zens, Nico Arnold, Niklas Wiens, JanLuca Stolz,      Tim Reuter

Souveränen Saisonauftakt der C1
Im ersten Saisonspiel war die C1 beim Aufsteiger von der JSG Saar-Mosel Konz gefordert und erledigte diese Aufgabe mit Bravour. Hoch konzentriert ging man in die Partie und ließ bis zu Führung in der 8 Minute durch Ben Häb bereits einige Chancen liegen. Die Führung aber, brachte der Mannschaft ein gewisses Maß an Selbstvertrauen und Ruhe und so wurde man von Minute zu Minute stärker und schraubte das Ergebnis durch schönen Kombinationsfußball in die Höhe. Mit einer beruhigenden 5:0 Führung ging es dann in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit begann wie man die erste beendet hatte. Nach einem schönen Zuspiel von Finn Listner vollstreckte der Laufstarke Nico Arnold zum 6:0. Besonders erwähnenswert sind aber auch die drei Tore durch unseren Rückkehrer Anton Minninger der ein starkes Spiel ablieferte.
Fazit: Eine starke Mannschaftsleistung auf die sich getrost aufbauen lässt. Allerdings werden die nächsten Spiele der Mannschaft einiges mehr abverlangen. Bereits nächstes Wochenende muss man zu einem weiteren Auswärtsspiel zum Rheinlandliga Absteiger der TuS Mosella Schweich reisen.

C1: Verdienter Heimsieg gegen St.Matthias

Nach dem Arbeitssieg am vergangenen Wochenende gegen Mülheim gewann unsere C 1 heute haushoch verdient gegen den bislang Tabellenvierten aus Trier-St-Matthias.

Von der ersten Minute waren die Jungs total fokusiert und motiviert und so kam es auch, dass wir bereits in der dritten Spielminute durch Elias Kläs 1:0 in Führung gingen.

Nach zahlreichen weiteren Torchancen, konnte Ben Häp durch einen schönen Fernschuß auf 2:0 erhöhen. Auch nach dem Seitenwechsel waren wir spielüberlegen und in der 43. Minute erhöhten wir erneut durch Elias Kläs auf 3:0. Diese Führung baute Finn Listner dann, nach einem tollen Spieilzug auf 4:0 aus. Lediglich durch einige Aufmerksamkeitsfehler gelang dem Gegener St. Matthias noch den Anschlusstreffer zum 4:1.

Eine geschlossene und tolle Mannschaftsleistung der Jungs, mit der wir mit breiter Brust am nächsten Spieltag zum Auswärtsspiel beim jetzigen Tabellenführer FC Bitburg fahren.

VFL Trier – C1 1:0

Mit breiter Brust im letzten Heimspiel gegen den Aufstiegsasprianten Tier-Tarfost, fuhren wir heute auswärts mach Trier, um Punkte gegen den Aufsteiger VFL Trier zu erlangen.

Was uns nicht besonders erfreute, war dass das Spiel vom Rasenplatz auf den Hartplatz verlegt wurde. Und so taten wir uns, insbesondere in der ersten Halbzeit auf den Platzverhältnissen sehr schwer.

In der ersten Halbzeir kamen wir nie richtig ins Spiel und so war es leider auch, dass VFL Trier in der 25 MInute durch einen Freistoßtreffer von ca. 18 Meter in Führung kam.

So fanden wir nie richtig ins Spiel, agierten und reagierten zur hektisch. Erst in den letzten 10 Minuten entsprachen wir unseren Qualitäten und kämpferischen Leistungen. es ergaben sich mehrere Torchancen, die wir leider nichts nutzen konnten. Ein unentscheiden wäre letztendlich gerecht gewesen.

Auch wenn dieses Spiel verloren ging, die mannschaftliche Geschlossenheit hat gestimmt und der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft lässt für weitere Erfolge positiv weiterblicken.

C1 – FSV Trier-Tarforst 09.09.17 3:0

Am Samstag, den 09.09.17 spielten wir in Manderscheid und konnten unseren ersten Sieg erringen.
Gegen den Rheinlandliga Absteiger FSV Trier-Tarforst konnten wir auch in der Höhe verdient 3:0 gewinnen. Von Anfang zeigten wir den Trierern, wer Herr im Hause ist. Folgerichtig fiel das 1:0 in der 23. Minute. Finn Listner wurde von Marlon Dietz in die Gasse geschickt, umkurvte den Torwart und schob zur verdienten Führung ein. Weiterhin konnten wir den Gegner in ihrer Hälfte festsetzen und zwangsläufig fiel dann auch das 2:0, wieder durch unseren Stürmer Finn Listner, wo eine gelungene Pressingaktion von Marlon Dietz vorrausging. In der zweiten Halbzeit probierte Trier-Tarforst zwar alles, bliebenaber immer wieder an unsere guten Viererkette hängen. In der 64. Minute gelang dann Justin Lanser mit einem Freistoßtor noch das 3:0. Insgesamt ein gute Leistung der Mannschaft, die endlich für ihren Einsatzmit dem Sieg belohnt wurde.