A1: Fragen zur Saison an die Trainer Markus Boos & Alex Hieronimus

Alex Hieronimus:
Mein Saisonhighlight war der Aufstieg in die Rheinlandliga mit einer Mannschaft, die sowohl auf als auch neben dem Platz als eingeschworener Haufen auftritt.
Markus Boos:
Mein persönliches Highlight neben dem Aufstieg war der 6:3 Hinspielsieg gegen die Mannschaft aus Wittlich. Spätestens bei diesem Spiel konnte man erkennen, was diese Mannschaft in dieser Saison schaffen kann.

Alex Hieronimus:
Der größte Überraschungsmoment war der 3:4 Sieg gegen die JSG Wittlich. Dabei konnten wir zu zehnt und nach 3:1 Rückstand die 3 Punkte dennoch mit nach Hause nehmen.
Markus Boos:
Die größte Überraschung war die problemlose Integration der vielen Neuzugänge im Sommer, was für den einwandfreien Charakter der Mannschaft spricht.

Alex Hieronimus:
Das alles wäre ohne die tolle Unterstützung der Eltern nicht möglich gewesen. Sie waschen die Trikots, organisieren einen Verkauf bei unseren Heimspielen und verbringen etliche Stunden auf den Sportplätzen im ganzen Spielkreis, um uns zu unterstützen. Dafür ein riesiges Dankeschön von uns Trainern und dem gesamten Team.
Markus Boos:
Die größte Unterstützung sind sicherlich die Eltern, die uns als Mannschaft in sämtlichen Belangen, sei es Verkauf, Trikotwäsche oder einfach nur die fahrten zu den Auswärtsspielen, unterstützen und somit einen großen Beitrag für den diesjährigen Erfolg geleistet haben.

Foto-Highlight: Karnevalstraining

A Jugend Rheinlandliga – offen für Verstärkung

Wir suchen dich, für die in die Rheinlandliga aufgestiegene A-Jugend. Du bist ein Kicker aus dem Jahrgang 2001-2002 und möchtest dich mit den besten Vereinen im Fußballverband Rheinland messen, wende dich gerne direkt an den Trainer Markus Boos 0151-23501639. Wir freuen uns auf dich…

Kurzinterviews #jfvmeinteam -A1-

1. JFV: Wie lief die Hinrunde für euch und eure Mannschaft?
Markus Boos: Im Großen und Ganzen lief die Hinrunde für uns als Mannschaft sehr positiv. Wir haben nach der Auftaktniederlage gegen die Mannschaft aus Stadtkyll eine Serie von 9 Siegen in Folge feiern dürfen. Am Ende der Hinrunde ging uns, auch aufgrund von Verletzungen, etwas die Puste aus und wir mussten noch zwei weitere Niederlagen einstecken. Allerdings sind wir nach wie vor in schlagdistanz zu Platz 1. Wie schnell ein Punktepolster schmilzen kann erlebt man ja auch gerade in der Bundesliga.

2. JFV: Was war für euch das schönste Erlebnis seit der Sommerpause bzw. seit den Sommerferien?
Markus Boos: Das schönste Erlebnis war für mich die schnelle Integration der neuen Spieler sowie die Serie von 9 Siegen am Stück.

3. JFV: … und was lief nicht so gut?
Markus Boos: Nicht zufriedenstellend waren die letzten 2 Auftritte in der Liga, mit denen man sich eine bessere Ausgangslage verspielt hat.

4.JFV: Was war für euch außerhalb des Fußballplatzes besonders erwähnenswert?
Markus Boos: Erwähnenswert war beziehungsweise ist für mich der gute Zusammenhalt in schwierigen Phasen, vor allem nach den 2 Niederlagen am Ende der Hinrunde!

5. JFV: Was sind eure Ziele für das Fußballjahr 2019?Markus Boos: Mein Ziel ist es, eine neue Serie zu starten und den Tabellenführer aus Stadtkyll so lange es geht „zu jagen“. Des Weiteren stellen wir den besten Angriff sowie die drittbeste Defensive der Liga. Diese Werte würde ich gerne bis zum Saisonende beibehalten beziehungsweise in der Defensive noch verbessern.