A1: Fragen zur Saison an die Trainer Markus Boos & Alex Hieronimus

Alex Hieronimus:
Mein Saisonhighlight war der Aufstieg in die Rheinlandliga mit einer Mannschaft, die sowohl auf als auch neben dem Platz als eingeschworener Haufen auftritt.
Markus Boos:
Mein persönliches Highlight neben dem Aufstieg war der 6:3 Hinspielsieg gegen die Mannschaft aus Wittlich. Spätestens bei diesem Spiel konnte man erkennen, was diese Mannschaft in dieser Saison schaffen kann.

Alex Hieronimus:
Der größte Überraschungsmoment war der 3:4 Sieg gegen die JSG Wittlich. Dabei konnten wir zu zehnt und nach 3:1 Rückstand die 3 Punkte dennoch mit nach Hause nehmen.
Markus Boos:
Die größte Überraschung war die problemlose Integration der vielen Neuzugänge im Sommer, was für den einwandfreien Charakter der Mannschaft spricht.

Alex Hieronimus:
Das alles wäre ohne die tolle Unterstützung der Eltern nicht möglich gewesen. Sie waschen die Trikots, organisieren einen Verkauf bei unseren Heimspielen und verbringen etliche Stunden auf den Sportplätzen im ganzen Spielkreis, um uns zu unterstützen. Dafür ein riesiges Dankeschön von uns Trainern und dem gesamten Team.
Markus Boos:
Die größte Unterstützung sind sicherlich die Eltern, die uns als Mannschaft in sämtlichen Belangen, sei es Verkauf, Trikotwäsche oder einfach nur die fahrten zu den Auswärtsspielen, unterstützen und somit einen großen Beitrag für den diesjährigen Erfolg geleistet haben.

Foto-Highlight: Karnevalstraining

A Jugend Rheinlandliga – offen für Verstärkung

Wir suchen dich, für die in die Rheinlandliga aufgestiegene A-Jugend. Du bist ein Kicker aus dem Jahrgang 2001-2002 und möchtest dich mit den besten Vereinen im Fußballverband Rheinland messen, wende dich gerne direkt an den Trainer Markus Boos 0151-23501639. Wir freuen uns auf dich…

Kurzinterviews #jfvmeinteam -A1-

1. JFV: Wie lief die Hinrunde für euch und eure Mannschaft?
Markus Boos: Im Großen und Ganzen lief die Hinrunde für uns als Mannschaft sehr positiv. Wir haben nach der Auftaktniederlage gegen die Mannschaft aus Stadtkyll eine Serie von 9 Siegen in Folge feiern dürfen. Am Ende der Hinrunde ging uns, auch aufgrund von Verletzungen, etwas die Puste aus und wir mussten noch zwei weitere Niederlagen einstecken. Allerdings sind wir nach wie vor in schlagdistanz zu Platz 1. Wie schnell ein Punktepolster schmilzen kann erlebt man ja auch gerade in der Bundesliga.

2. JFV: Was war für euch das schönste Erlebnis seit der Sommerpause bzw. seit den Sommerferien?
Markus Boos: Das schönste Erlebnis war für mich die schnelle Integration der neuen Spieler sowie die Serie von 9 Siegen am Stück.

3. JFV: … und was lief nicht so gut?
Markus Boos: Nicht zufriedenstellend waren die letzten 2 Auftritte in der Liga, mit denen man sich eine bessere Ausgangslage verspielt hat.

4.JFV: Was war für euch außerhalb des Fußballplatzes besonders erwähnenswert?
Markus Boos: Erwähnenswert war beziehungsweise ist für mich der gute Zusammenhalt in schwierigen Phasen, vor allem nach den 2 Niederlagen am Ende der Hinrunde!

5. JFV: Was sind eure Ziele für das Fußballjahr 2019?Markus Boos: Mein Ziel ist es, eine neue Serie zu starten und den Tabellenführer aus Stadtkyll so lange es geht „zu jagen“. Des Weiteren stellen wir den besten Angriff sowie die drittbeste Defensive der Liga. Diese Werte würde ich gerne bis zum Saisonende beibehalten beziehungsweise in der Defensive noch verbessern.

 

U-19 gewinnt auch gegen Hetzerath – Entscheidende Wochen stehen bevor

Auch gegen die starken Gäste aus Hetzerath konnte sich die Mannschaft vom Trainerduo Boos/Hieronimus durchsetzen. In der 23. Spielminute konnte Philip Zeimetz souverän einen Elfmeter zum 1:0 verwerten.
Innerhalb von 5 Minuten (55 – 60 Spielminute) machten Paul Minninger und Johannes Schiefer alles klar und schraubten das Ergebnis auf 4:0. Anschließend schlich sich der Schlendrian ein und die Gäste kamen auf 4:2 ran. Joker Adrian Stolz machte in der 85. Spielminute alles klar und stellte das Ergebnis auf 5:2.

Torfolge:
1:0 Zeimetz
2:0 Minninger
3:0 Schiefer
4:0 Minninger
4:1
4:2
5:2 Stolz

Es spielten:
Baur, Goeden, Stolz, Neumann, Zeimetz, Schiefer, Becker, Minninger, Grommes, Schriever, Thullen
Eingewechselt: Peters, Laux, Schumacher, Stolz

Weiter gehts am Samstag, 17.11.2018 bei der Heimstarken Mannschaft aus Trier-Irsch.

Anstoß ist um 17:00 Uhr in Trier-Irsch!

U-19 zieht ins Achtelfinale ein – Joker Becker erlöst Vulkaneifel

In einer intensiv geführten Partie konnte sich die U-19 des JFV Vulkaneifel gegen den aktuellen Tabellenführer der Bezirksloga West, JSG Schneifel, mit 2:1 durchsetzen.
Die Gäste begannen stark und setzten unsere Mannschaft in den ersten 10 Minuten stark unter Druck. Nach einem schönen Spielzug gingen sie dann auch verdient in Führung. Für unsere Mannschaft war das ein Wachmacher. Ab sofort übernahm man das Kommando und konnte sich mehrere Chancen herausspielen. Julian Stolz scheiterte in der 30. Spielminute nach tollem Pass von Tim Neumann noch am Pfosten, besser machte es dann Paul Minninger. Nach schönem Spielzug konnte er sich entscheidend durchsetzen und zum 1:1 ausgleichen.
In der 2. Halbzeit flachte die Partie dann etwas ab. Joker Yannick Becker war es dann vorbehalten, in der 85. Spielminute das erlösende 2:1 zu erzielen. Nach Vorlage von Adrian Stolz zog Becker ab 20 Metern ab und der Ball schlug im Winkel des gegnerischen Tores ein.
In der letzten Spielminute hatten die Gäste noch eine Großchance, welche unser Torwart Vincent Baur glänzend parrieren konnte.

Fazit:
Das Spiel war mit der Begegnung gegen Wittlich das beste was ich diese Saison von uns gesehen habe. Freuen tut es mich vor allem für Yannick, der uns mehrere Wochen verletzt gefehlt hat und als Kapitän natürlich ein ganz wichtiger Spieler für uns ist.
Der Fokus liegt aber bereits jetzt schon wieder auf der Meisterschaft. Am Samstag kommt mit der Mannschaft aus Hetzerath eine Truppe nach Strohn, die uns kämpferisch alles abverlangen wird.

Es spielten: Baur, Schleidweiler, Neumann, Minninger, Peters, Zeimetz, Goeden, Grommes, Schiefer, Schriever, Stolz
Eingewechselt: Thullen, Becker, A.Stolz, Schumacher

U-19 mit Doppelsieg / Schriever glänzt mit Dreierpack

Die englische Woche konnte die U-19 des JFV Vulkaneifel erfolgreich gestalten.
Bereits am Montag war der Tabellenletzte aus Trittenheim zu Gast.
Trotz einer mäßigen Leistung konnte man hier einen ungefährdeten 3:0 Sieg erzielen. Die Tore erzielten Philip Zeimetz, Jobst Schriever und Paul Minninger.

Am Samstag war man dann bei der Zweitvertetung der Mosella Schweich zu Gast. Auch hier konnte man sich mit einem deutlichen Ergebnis durchsetzen. Am Ende hieß es 6:0 für unsere U-19. Besonders hervorzuheben war in diesem Spiel Jobst Schriever, der seine guten Trainingseindrücke der letzten Wochen bestätigen konnte und einen Dreierpack für seine Farben erzielte.

Torfolge:
0:1 Minninger
0:2 Schriever
0:3 Schriever
0:4 Zeimetz
0:5 Schriever
0:6 Minninger

Fazit: Trotz einer mäßigen Leistung konnte man sich gegen den Tabellenletzten ungefährdet durchsetzen. Wichtig war hier, dass wir endlich mal defensiv zu 0 gespielt haben.

Fazit 2: Eine ordentliche Leistung reichte in Schweich zu einem ungefährdeten 6:0 Auswärtssieg. Auch hier ist die defensive hervorzuheben, die zum zweiten mal in Folge die 0 halten konnte.

Weiter geht´s bereits am Mittwoch, 07.11.2018 um 19:45 in Strohn. Im dortigen Rheinlandpokal Spiel wird die Mannschaft aus Stadtkyll zu Gast sein.
In der Liga geht es am Samstag, 10.11.2018, um 17:00 Uhr weiter. Gast in Strohn wird dann die Mannschaft aus Hetzerath sein.

U-19 auch in Baustert erfolgreich – Grommes trifft dreifach

Beim schweren Auswärtsspiel in Baustert konnte sich die Mannschaft von Trainer Markus Boos mit einem am Ende deutlichen 4:1 Auswärtssieg durchsetzen. Bereits in der 10. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und es gab einen sehr schmeichelhaften Elfmeter für den Gastgeber aus Baustert. Vincent Baur erahnte die richtige Ecke und konnte den Ball sogar festhalten.
Anschließend kam die Mannschaft aus der Vulkaneifel besser ins Spiel und ging in der 22. Spielminute durch Nils Reuter nach überragender Vorarbeit von Jobst Schriever mit 1:0 in Führung.
Aus dem Gewühl heraus konnte Aaron Grommes in der 26. Minute das 2:0 erzielen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.
Der JFV kam gut aus der Pause und konnte schon in der 53. Minute nach einem abgefälschtem Schuss von Grommes das 3:0 erzielen. Der zweite Eflmeter der Gäste in der 70. Minute konnte verwandelt werden, ehe Grommes mit seinem dritten Treffer in der 82. Spielminute den Deckel drauf machte.

Fazit: Mit diesem Auswärtssieg setzt man den Tabellenführer aus Statdkyll weiterhin unter Druck.

Weiter geht es am Montag, 29.10.2018 um 20:00 Uhr in Strohn. Gegner wird die Mannschaft aus Mehring/Trittenheim sein.

U-19 souverän eine Runde weiter

Im Derby gegen den Ligakonkurrenten JSG Eifelhöhe Mehren konnte sich die U-19 des JFV Vulkaneifel souverän mit 7:1 durchsetzen.

Torfolge:

0:1 Paul Minninger
0:2 Nils Reuter
1:2
1:3 Philip Zeimetz
1:4 Aaron Grommes
1:5 Reuter
1:6 Jobst Schriever
1:7 Tim Neumann

Nächster Gegner im Pokal am 07.11.2018 um 19:30 ist der derzeitige Tabellenführer der Bezirksliga West, die SG Schneifel-Stadtkyll.

U-19 entscheidet Derby für sich – Reuter trifft dreifach

Donnerstagabend – Flutlicht – Derby
Vor ca. 150 Zuschauern begegneten sich am Donnerstagabend die Eifelrivalen JSG Eifelhöhe Mehren und der JFV Vulkaneifel.
Bereits in der zweiten Spielminute konnte der JFV mit 1:0 in Führung gehen. Nach schönem Flugball von Julian Stolz konnte Jobst Schriever sich im Strafraum behaupten und verwertete den Ball zum 1:0.
Anschließend war die Luft beim JFV raus. Mehren glich in der 40. Spielminute aus und der JFV hatte Glück, dass der ansonsten umsichtige Schiedsrichter in der 44. Spielminute nicht auf Elfmeter für den Gastgeber entschied.

Die zweite Halbzeit begann stürmisch. Nach einem guten Zuspiel von Daniel Stolz zog Nils Reuter unwiderstehlich einen Sprint über den halben Platz an, überlief den herausstürmenden Torwart und konnte den Ball im leeren Tor unterbringen. Gastgeber Mehren glich in der 70. Spielminute nach eigenem Fehler zum 2:2 aus.
Nur 2 Minuten später konnte Reuter nach weitem Einwurf von Adrian Stolz den erneuten Führungstreffer erzielen. Spätestens mit dem 4:2 durch Adrian Stolz nach Vorlage von Aaron Grommes war das Spiel entschieden.
Reuter krönte seine ordentliche Leistung in der 86. Minute mit dem dritten Treffer und dem 5:2.

Fazit Trainer Markus Boos:

Mit einer durchschnittlichen Leistung konnte man das Derby für sich entscheiden. Allerdings muss der ganzen Mannschaft bewusst sein, dass so eine Leistung gegen ein Spitzenteam wie Wittlich auf keinen Fall reichen wird.
Am Ende des Tages zählen allerdings ausschließlich die 3 Punkte und deswegen bin ich mit dem Spiel auch halbwegs zufrieden.

Nächstes Spiel:

JFV Vulkaneifel : JSG Wittlich
Samstag, 15.09.2018 um 17:00 Uhr in Manderscheid

Aufstellung:
Baur, J. Stolz, D. Stolz, Bergmaier, Goeden, Neumann, Becker, Minninger, Grommes, Reuter, Schriever Eingewechselt: A. Stolz, Thullen, Peters, Schleidweiler, Jakupi

U-19 siegt deutlich

Mit einem sehr deutlichen 11:1 gegen die Mannschaft aus Saarburg konnte die Mannschaft um die Trainer Markus Boos & Alex Hieronimus den zweiten Sieg in Folge einfahren.
Bereits in der 4. Spielminute konnte Jobst Schriever einen überragenden Spielzug über Julian Stolz und Aaron Grommes erfolgreich verwerten. Das 2:0 erzielt Grommes nach Vorarbeit von Schriever in der 13. Minute. Schriever erhöhte in der 18. Minute auf 3:0.
Julian Stolz und Nils Reuter machten den Sack noch vor der Halbzeit zu und erhöhten binnen 4 Minuten auf 5:0.
Reuter war es auch, der bereits in der 46. Minute auf 6:0 erhöhen konnte. Der eingewechselte Nico Peters krönte seine guten Trainingsleistungen mit einem Doppelpack (53. & 57. Spielminute). Der Ehrentreffer der Gäste fiel in der 60. Minute, anschließend konterte Reuter mit seinen Treffern 3 & 4 seine außerordentlich gute Leistung.
Den Schlusspunkt setzte Schriever in der 86. Spielminute mit einem satten Schuss in den Winkel.

Es spielten:
Baur, Goeden, Bergmaier, Zeimetz, Stolz, Becker, Neumann, Grommes, Schumacher, Schriever, Minninger

A1: Rheinlandliga wir kommen !!!!!!!

Unsere B-Junioren sind am heutigen Tag in die Rheinlandliga aufgestiegen👍
Herzlichen Glückwunsch an die Jungs und das gesamte Trainerteam
👏👏👏👏👏👏👏👏👏

Ganz besonders möchten wir bei Richard und Joachim bedanken die Jahrelang ( A Jugend und in diesem Jahr die B Jugend )an der Seitenliene das sagen hatten und ihren Rücktritt im Frühjahr schon bekannt gegeben haben. Wir wüschen den beiden alles gute in der Zukunft

U-19 mit souveränem Heimsieg

Im zweiten Meisterschaftsspiel nach der langen Winterpause bezwang die U-19 aus der Vulkaneifel die Gäste aus Mehring mit 4:1.
Vor allem die erste Halbzeit stimmte das Trainerduo Boos/Hieronimus zufrieden: „Unsere Mannschaft hat die geforderten taktischen Dinge sehr gut umgesetzt und endlich auch mal schnelle Tore erzielt.“
Durch den Sieg konnte die Punktezahl auf 21 erhöht werden.

Weiter geht es am Donnerstag, 15.03.2018, mit einem Meisterschaftsspiel/Pokalspiel gegen die Mannschaft aus Hetzerath.
Anstoß: 19:30 in Bekond

Torfolge:
1:0 Robin Schleidweiler / Vorlage Nils Reuter
2:0 Robin Schleidweiler / Vorlage Aaron Grommes
3:1 Berkan Kaya / Vorlage Robin Schleidweiler
4:1 Johannes Schiefer

Es spielten: Leon Zimmer, Eric Goeden, Julian Stolz, Patrick Schmitz, Mariano Haas, Johannes Schiefer, Yannick Becker, Aaron Grommes, Berkan Kaya, Nils Reuter, Robin Schleidweiler

Eingewechselt: Lukas Schleidweiler, Louis Schmitz, Julian Thullen

U19 mit Punktgewinn in Wittlich

Am Donnerstag, 01.03.2018, war die U19 des JFV zu Gast bei der JSG aus Wittlich. In diesem vorgezogenen Meisterschaftsspiel, welches auch gleichzeitig als Rheinlandpokalspiel gewertet wurde, erkämpfte sich die Mannschaft einen Punkt. In einer ordentlichen Partie ging die Mannschaft aus Wittlich in der 34. Spielminute mit 1:0 in Führung.
Nach einigen taktischen Umstellungen sowie einer offensiveren Ausrichtung in Hälfte 2 konnte der JFV durch Nils Reuter in der 67. Spielminute ausgleichen. Trotz einiger sich bietenden Chancen konnte keine Mannschaft mehr das Spiel für sich entscheiden.

Das anschließende Elfmeterschießen gewann die Mannschaft des JFV Vulkaneifel mit 5:4, womit die Runde der letzten 16 erreicht wurde! Gegner hier wird die Mannschaft der JSG Hetzerath sein.

Fazit: Trotz einer durch die Witterung schweren Vorbereitung war die Mannschaft im 1. Spiel nach der Winterpause direkt voll da, setzte alle Maßnahmen sowie den vorgegebenen Matchplan hervorragend um und konnte sich verdientermaßen mit 1 Punkt sowie dem erreichen der nächsten Runde belohnen.

Aufstellung: Leon Zimmer, Eric Goeden, Mariano Haas, Daniel Stolz, Julian Stolz, Patrick Schmitz,Johannes Schiefer, Aaron Grommes, Nils Reuter, Yannick Becker, Robin Schleidweiler
Eingewechselt: Julian Thullen, Lukas Schleidweiler

Torfolge:
1:0 (34. Minute)
1:1 (67. Minute) Nils Reuter

Elfmeterschießen:
1:0 Grommes; 1:1; 2:1 Haas; 2:2; 3:2 Schiefer; 3:3; 4:3 Reuter; 4:4; 5:4 Schmitz; 5:4 Zimmer hält

A: U-19 geht in Prüm unter

Bei nicht ganz optimalen Platzbedingungen musste die U-19 des JFV Vulkaneifel eine defitge 4:0 Klatsche gegen die Mannschaft aus Prüm hinnehmen. In einer intensiven, teilweise überharten Partie, gingen die Gastgeber völlig verdient als Sieger vom Platz.

Fazit: Die mit Abstand schwächste Leistung in der bisherigen Saison wurde mit einem 4:0 quittiert. Die Fehler, die gemacht wurden, gilt es nun zu analysieren und schnellstmöglich abzustellen.

Nächstes Spiel: 11. November 2017 um 17:00 Uhr in Gillenfeld.
Gegner: FSV Trier-Tarforst

Es spielten: Zimmer, Schleidweiler, Goeden, Haas, Thullen, Stolz, Schiefer, Grommes, Becker, Kaya, Reuter
Eingewechselt: Harings, Zeimetz, Schmitz

Fahrt zum internationalen Jugendturnier in Malgrat de Mar / Spanien

Informationen zur Fahrt zum internationalen Jugendturnier in Malgrat de Mar / Spanien 23. März 2018 (Freitag) – 30. März 2018 (Karfreitag)

Liebe Jugendspieler, liebe Eltern, liebe Jugendtrainer!

wie gewohnt nehmen wir wieder an den Fußballwochen in Malgrat de Mar / Spanien („Trofeo Mediterraneo“) über Ostern teil. Für die Mannschaftsmeldung ist neben der erforderlichen Spielerzahl auch die Anzahl der Betreuer entscheidend. Mindestens 2 Trainer / Betreuer je Mannschaft müssen ihre Teilnahme zusagen, ansonsten könnte es sein, dass die Fahrt nicht stattfinden kann!

Der Eigenanteil je Person beträgt : 340 € !

Füllt bitte die Anmeldung am PC aus und gebt diese ab bzw. mail uns dies zu.

Anmeldung2018-Spieler.pdf

U-19 klettert auf Tabellenplatz 2

Trotz einer schwachen Leistung konnte sich die U-19 Junioren des JFV an der luxemburgischen Grenze gegen die Gastgeber aus Ralingen durchsetzen. Aufgrund der gleichzeitigen Niederlage der Mannschaft aus Hetzerath konnte sich die Mannschaft auf den zweiten Tabellenpatz vorschieben.

Dabei begann das Spiel genau nach dem Geschmack der Vulkaneifeler. Nach nicht einmal zwei gespielten Minuten konnte sich Nils Reuter nach schönem Pass von Aaron Grommes gegen zwei Gegenspieler behaupten und netzte cool vor dem herauseilenden Torwart ein.Anschließend kamen die Gastgeber besser ins Spiel und hatten in der zehnten Minute ihre erste große Chance. Leon Zimmer im Tor des JFV konnte diese jedoch sicher parieren. Aus dem Nichts fiel in der 30. Minute das zu diesem Zeitpunkt glückliche 2:0. Nach einem langen Ball von Yannick Becker patzte der Torwart des Gastgebers und ermöglichte Niklas Koller seinen ersten Saisontreffer.

Kurz vor der Halbzeit konnte Ralingen nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum auf 1:2 aus Sicht des Gastgebers verkürzen.

Nach dem Pausentee fing sich die Mannschaft des JFV und hatte durch Julian Stolz eine Großchance auf der Habenseite. Dieser scheiterte jedoch mit einem Lupfer über das Tor.

In der 55. Spielminute schien es so, als wäre die komplette Defensive des JFV noch in der Halbzeitpause. Ein Spieler der Gäste konnte ohne Bedrängung in den Strafraum marschieren, scheiterte jedoch mit einer missglückten Flanke.

Nach dieser Aktion plätscherte das Spiel vor sich hin. Die einzig nennenswerten Aktionen waren eine Chance von Yannick Becker in der 68. Spielminute sowie ein Freistoß von Patrick Schmitz. Beide Aktionen endeten allerdings ohne den gewünschten Erfolg.

Nach kurzer Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab.

Fazit: Trotz einer schwachen Leistung konnte man die nächsten drei Punkte einsammeln. Allerdings bedarf es schon am kommenden Wochenende eine deutliche Leistungssteigerung, um gegen die Mannschaft aus Stahl erfolgreich sein zu können.

Es spielten: Zimmer, Goeden, Thullen, Hommes, Haas, Schiefer, Stolz, Grommes, Y. Becker, Koller, Reuter

Eingewechselt: N. Becker, Schmitz, Kaya

Vorschau: U19 vor lösbarer Aufgabe in Ralingen

Am Samstag, 21.10.2017, fährt die Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Ralingen. Die Gäste von der luxemburgischen Grenze stehen mit derzeit zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Diese Platzierung sollte jedoch kein Grund dafür sein, die Mannschaft aus Ralingen zu unterschätzen. Ziel wird es sein, die drei Punkte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit in die Vulkaneifel zu bringen.
Sollte dieses Ziel erreicht werden, könnte die Mannschaft des JFV bei einer gleichzeitigen Niederlage des derzeitigen Tabellenzweiten Hetzerath (spielt beim Tabellenführer FSV Trier-Tarforst) den zweiten Platz erobern, was sicherlich eine tolle Momentaufnahme für die Mannschaft wäre.

Ausgangslage: Folgende Spieler stehen dem Trainerduo Boos/Hieronimus am Samstag nicht zu Verfügung: Marius Harings (privat verhindert), Robin Schleidweiler (verletzt), Tim Hammes (verletzt), Florian Schlimpen (verletzt), Louis Schmitz (privat verhindert).
Berkan Kaya ist nach seinem Schlüsselbeinbruch wieder ins Training eingestiegen und wird am Samstag bereits zum Kader in Ralingen gehören.

A1: A1 – JSG Hetzerath 0:0

A-Jugend ringt Hetzerath einen Punkt ab

Am 14.10.2017 war die Mannschaft aus Hetzerath zu Gast beim Team aus der Vulkaneifel. In einer kampfbetonten Partie gelang es keiner Mannschaft ein Tor zu erzielen und man trennte sich mit einem gerechten Unentschieden.

In den gesamten 90 Minuten gab es wenige Aufreger. In der Abwehr ließ man wenig zu, falls doch etwas durchkam war Torwart Leon Zimmer ein stets sicherer Rückhalt für die Mannschaft vom JFV. Die beste Chance in Halbzeit 1 war ein, aus unserer Sicht, reguläres Tor von Julian Stolz, welches durch den Schiedsrichter jedoch aufgrund einer angeblichen Abseitssituation abgepfiffen wurde.

Die Gäste aus Hetzerath, Tabellenzweiter und ungeschlagen, hatten kurz nach der Halbzeit ihre einzige große Chance, scheiterten jedoch mit einem Schuss neben das Tor. Die einzig nennenswerte Torgelegenheit des JFV war in der 2. Halbzeit unserem Kapitän Yannick Becker gegönnt. Nach einem schönen Spielzug legte Nils Reuter clever im Strafraum quer, Becker konnte den gegnerischen Torwart jedoch nicht überwinden.

Fazit: Gegen den Tabellenzweiten zu Hause einen Punkt zu ergattern ist sicherlich ein Erfolg für die Mannschaft, welche sich durch den Punkt auf Platz 3 vorgeschoben hat.

Sollte man das folgende Auswärtsspiel in Ralingen gewinnen, stünde man mit 13 Punkte sehr gut dar.

Es spielten: Zimmer, Goeden, Thullen, Hommes, Becker, Stolz, R. Schleidweiler, Reuter, Schmitz, Grommes, Schiefer

Eingewechselt: L. Schleidweiler, Koller

A1: A1 – JSG Kell 4:1

A-Jugend reicht eine gute Halbzeit

Im zweiten Heimspiel der noch jungen Bezirksligasaison reicht der Mannschaft um das Trainerduo Alex Hieronimus/Markus Boos eine gute erste Halbzeit, um den zweiten Sieg im zweiten Heimspiel zu erzielen.

Nach einem starken Spielzug über die linke Seite setzte sich Nils Reuter gut im gegnerischen Strafraum durch, legte quer auf Sturmpartner Robin Schleidweiler und dieser hatte keine Probleme den Ball im Tor unterzubringen. (21. Minute)

Durch eine Unachtsamkeit gelang den Gästen in der 34. Spielminute der Ausgleich. Dieses Ergebnis hielt jedoch nur eine Minute. Eric Goeden schlug einen Freistoß aus der eigenen Hälfte Richtung Tor. Der Ball wurde immer länger und landete schlussendlich hinter dem verdutzen Torwart im Tor. (35. Spielminute)

Wiederum Schleidweiler konnte nach schönem Pass von Patrick Schmitz das 3:1 erzielen. Den schönsten Treffer des Tages erzielte Reuter nach einer tollen Kombination mit einem Schuss ins lange Eck.

In der zweiten Halbzeit wurde fleißig durchgewechselt, sodass kein ordentliches Spiel mehr zustande kam.

Fazit: Mit nunmehr 9 Punkten aus 4 Spielen ist man sicherlich besser gestartet, als von vielen vor der Saison erwartet. Sollte man gegen den Tabellenzweiten aus Hetzerath im nächsten Heimspiel etwas mitnehmen, würde sich der JFV in der oberen Tabellenhälfte festsetzen können, was ein toller Erfolg für die Mannschaft wäre.

Es spielten: Zimmer, Goeden, Thullen, Schmitz, Becker, R. Schleidweiler, Reuter, Grommes, Schiefer, L. Schleidweiler, Haas

Eingewechselt: Koller, Schmitz, Harings