Team U17/B1     Bezirksliga West

Den Spielplan und alle aktuellen Spiele findet ihr hier

Aktuelle Spiele

 

  Neuigkeiten von der Mannschaft




Dateidownload
Vorbereitungsplan Sommer 2017 B1

 

 

B1-Junioren Zusammengefassung erstes Saisonviertel 


Nach einer recht positiven Vorbereitung ging das erste Saisonspiel gegen starke Morbacher verdient mit 6:0 verloren. Fehlendes Zweikampfverhalten, zu große Lücken und zu wenig mannschaftliche Geschlossenheit ließen den Gegner stark werden und somit ging das Ergebnis auch in dieser Höhe in Ordnung. 

Zum 2. Saisonspiel konnten einige dieser Schwächen abgestellt werden, doch leider gingen auch in diesem Spiel die Punkte mit 5:3 Toren an unseren Gegner aus Mötsch. 

Im 3. Spiel gegen Pluwig zeigte wir eine gute Leistung und waren anhand der Spielanteile die bessere Mannschaft, doch verpassten es trotz zahlreicher Torchancen uns selbst zu belohnen, sodass es torlos endete. Im 4. Punktspiel schien der Bann gebrochen. Nach 0:3 zur Halbzeit schien der erste 3er sicher zu sein. Zu sicher! Denn kurz nach der Halbzeit kam der Gegner aus Saarburg auf 2:3 ran. Jedoch zeigte unser Team Moral und Willen, um die Punkte mit nach Hause nehmen zu können, und sicherte durch das 2:4 in der letzten Minute den Sieg.

In unserem letzten Spiel vor den Ferien gegen Bekond mussten wir in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 4:4 Endstand hinnehmen. Hier wäre sicherlich deutlich mehr drin gewesen, jedoch mangelte es mal wieder an der Chancenverwertung. 


Fazit: Es ist eine klare Entwicklung von Spiel zu Spiel erkennbar. Wir treten als Einheit auf und spielen taktisch und technisch von Spiel zu Spiel sicherer. Größtes Manko in unserem Spiel ist die Chancenverwertung und die Präsenz in den Zweikämpfen.

JSG Neumagen-Dhron - JFV Vulkaneifel (B1) 0:3 (0:0) 


In der 2. Runde des Rheinlandpokals konnte unsere U17 0:3 gewinnen. Schon zu Beginn der Begegnung wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht, jedoch mangelte es wie so oft an unserer Chancenverwertung. So ging es torlos in die Pause. Es dauerte 69 Minuten bis Berkan Kaya in der Anschlussaktion einer Ecke aus kurzer Distanz das 0:1 erzielte. Nur 3 Minuten später baute Yannick Becker mit einem schönen Volley aus 20 Metern den Vorsprung aus. Wiederum 3 Minuten später konnte David Karich nach einem Ball in die Tiefe sich gegen Verteidiger und Torwart durchsetzen und erzielte den 0:3 Endstand. Dieser Sieg gehört zur Kategorie "Arbeitssieg" und spricht für eine gute Moral der Mannschaft.


Unschönes Ende der Begegnung war eine schwere Verletzung eines gegnerischen Spielers in der Nachspielzeit. Der JFV Vulkaneifel wünscht an dieser Stelle dem Spieler eine schnelle Genesung. 


Für den JFV spielten: V.Baur(TW) - J.Thullen, E.Goeden, J.Jany, L.Schleidweiler - Y.Becker(C), P.Minninger, A.Grommes, J.Schriever - B.Kaya, N.Reuter - C.Riedel, D.Karich, D.Stolz, L.Schmitz -


   

Misslungene General Probe vor Bundesligakracher

 

Für die B-Junioren des JFV Vulkaneifel standen dieses Wochenende gleich zwei Spiele auf dem Plan. Am Samstag traten 17 Mann aus dem inzwischen 35-köpfigen Kader beim Sportfest in Hupperath gegen die Zweitvertretung der JSG Wittlich an. Ein physisch robusterer Gegner brachte mit seinem kampf- und körperbetonten Spiel unseren Nachwuchs fast an seine Grenzen. Die Folge daraus, was beim Testspielsieg vergangenes Wochenende gegen den Rheinlandligisten JSG Ehrang gut anzusehen war, fehlte vor allem in der ersten Halbzeit gänzlich. Trotz der zu bemängelnden spielerischen Akzente sind vor allem die Ansätze des Offensivpressings hervorzuheben. Angetrieben vom Trainerteam waren es vor allem die Stürmer die, den  Leitgedanken Ihrer Trainer, Angriff ist die beste Verteidigung verstanden und umsetzten.  Einen ungenauen Rückpass zum Torwart setzte der schnelle Berkan Kaya (Rückkehrer der JSG Wittlich) nach und traf zur 0:1 Führung. Ohne die bereits erwähnten mangelnden spielerischen Akzente beider Mannschaften kam der Wittlicher Nachwuchs zu dem einen oder anderen Torabschluss. Doch Schlussmann Mirko Hesse hielt sein Kasten mit tollen Paraden sauber. Ermutigt durch die zahlenmäßig überlegene Torchancen drückte die JSG Wittlich auf den Ausgleich. Hier durch ergaben sich Räume für den JFV. Mit einem langen Ball überbrückte  unsere Abwehr die anlaufenden Wittlicher. David Karich (Neuzugang aus Zell) erkannte die Situation, setzte mit seiner Schnelligkeit nach und konnte den Ball an den herauslaufenden Torwart vorbei spielen, 2:0. Erst die taktischen Umstellungen zur zweiten Halbzeit brachten die ersehnten spielerischen Akzente. Ein kontrollierter Spielaufbau von hinten heraus und das Spiel über die Außen waren Mittel die den Gegner zu setzten. So war es nur eine Frage der Zeit dass auch der dritte Stürmer im Bunde Philip Fögen sich in die Torschützenliste einreihen konnte. Den Schlusspunkt der Partie markierte Mittelfeld Dauerläufer und Kapitän Yannik Becker zum 4:0.

 

Samstag spielten:

Mirko Hesse (TW), Julian Thulen, Jakob Jany, Daniel Stolz, Vincent Baur, Cevin Riedel, Yannik Becker, Eric Göden, Paul Minninger, David Karich, Berkan Kaya, Philip Zeimetz, Lukas Schleidweiler, Aaron Regh, Leon Radermacher, Mohamad Klej, Ahmad Klej

 

Tore erzielten: Berkan Kaya, David Karich, Philip Fögen, Yannik Becker


 

 

 

 


Am Sonntag machten sich 16 Spieler auf nach Bruch um der Heimmannschaft ein Spielpartner beim dortigen Sportfest zu bieten. Mit etwas mehr als einer Viertelstunde Verspätung Pfiff der Schiri zum Spiel voller Überraschungen an. Die erste Überraschung kam zunächst von den Trainern und sorgte bei dem einen oder anderen Spieler für Verwunderung. Das Trainerteam hatte sich nämlich entschlossen mit fünf Aufbauspielern zu starten um damit einerseits jedem viel Spielzeit während der ersten Vorbereitungsphase zu geben. Andererseits sollten die Aufbauspieler ihre Gelegenheit nutzen sich zu präsentieren. Eine Gelegenheit die nicht genutzt werden konnte wie der Halbzeitstand von 4:0 im Rückstand zur Pause verdeutlicht. Dem einen oder anderen merkte man das Viertelfinale der EM an. Denn die lange EM-Nacht machte sich besonders bei den ersten beiden Toren bemerkbar. Der scheinbare Halbschlaf unserer Defensive führte zu zwei Fehlern die den Gastgeber früh in Führung brachten. Im folgenden Spielverlauf sahen die Zuschauer ein Spiel ohne jegliche spielerischen Momente sondern mussten sich mit einem Gebolze beider Mannschaften begnügen.  Trotzdem hätten wir durchaus 2,3 Tore machen können,  ja sogar müssen um den Rückstand deutlich zu verkürzen. Zur Halbzeit wechselte der Trainerstab und stellte taktisch auf eine geballte Offensive um. Eine Umstellung die sich bemerkbar machte. Übermässiger Ballbesitz der zu zahlreichen Torchancen führte. Jedoch konnten nur drei von denen versenkt werden. Am Ende muss sich das Team den Vorwurf der mangelnden Chancenverwertung wie bereits im ersten Spiel gegen die JSG Ehrang gefallen lassen.

 

Sonntag spielten:

Mirko Hesse, Vincent Baur, Daniel Stolz, Aaron Max, Eric Göden, Luis Schmitz, Aaron Grommes, Aaron Regh, Phillip Zeimetz, Mohamad Klej, Ahamad Klej, Cevin Riedel, Yannik Becker, Paul Minninger, Berkan Kaya, David Karich

 

Tore  erzielten: Berkan Kaya (2), David Karich

   

Dennoch sieht derTrainerstab die Jungs für das Spiel gegen den U17 Bundesligisten Stuttgarter Kickers gerüstet und möchte in der kommenden Trainingswoche die Fehler der vergangenen Spiele aufarbeiten.

 

Überzahlreiche Zuschauer zur Unterstützung beim Sportfest in Bettenfeld freuen sich unsere B-Junioren sehr und laden herzlichst zum  Anstoß um 15:30 Uhr auf dem dortigen Rasenplatz ein.


 

B-Junioren Siegen im ersten Test

 

Seit dem 19. Juni 2016 befindet sich der neue B-Jugendkader um den Trainerstab Oliver Hongla, Alexander Hieronimus, Torsten Göden  (Verantwortliche des Bezirksligakader) Nigel Horrell und Sebastian Geib (Verantwortliche des Kreisklassekader)  in ihrer ersten Vorbereitungsphase zur neuen Saison 2016/2017. Aufgrund der Sommerferien hatte der Trainerstab eine zweiphasige Vorbereitung angesetzt. Im Mittelpunkt der ersten Phase (19.06.-17.07.2016) soll der  bisweilen 33 Spieler umfassende Gesamtkader bei zwei Trainingseinheiten die Woche zusammenwachsen.  Der inhaltliche Trainingsschwerpunkt der ersten Phase liegt bei Technik und Spielformen.  Nach den ersten drei Trainingseinheiten sollte das Erlernte nun in einem ersten Härtetest umgesetzt werden. 

Mit 15 Feldspieler und ohne etatmäßigen Torwart reisten Alexander Hieronimus und Oliver Hongla aus dem Trainerstab zum letztjährigen sechstplatzierten der B-Jugend Rheinlandliga JSG Ehrang an. In 4 x 20 Minuten konnte man im ersten Viertel den Respekt unserer B-Junioren die aufgrund Personalmangel durch eine Offensivkraft aus der C-Jugend unterstützt wurden erkennen.  Dem einen oder anderen war die zweistellige Niederlage aus der Vorsaison sicher noch im Gedächtnis geblieben. In einem sehr fairen Spiel legten beide Mannschaften die Anfangsnervosität ab. So kam Berkan Kaya zur ersten Torchance die an den Querbalken ging. Mit zunehmenden Spielverlauf sahen die mitgereisten Eltern wie die Mannschaft von Spielminute zu Spielminute immer stärker wurde. Die Folge mehrere Torchancen die unsererseits nicht genutzt wurden. Durch den ausgeübten Druck unserer Jungs ergaben sich für die Trierer Räume die sie mit schnellen und gut ausgespielten Konter nutzten und so ebenfalls zu der einen oder anderen unverwerteten Torgelegenheit kamen. Den Lohn der Bemühungen für eine beherzte, kämpferische, disziplinierte und mit vielen guten spielerischen Ansätze geführte Partie brachte Nils Reuter. Nach einem defensiven Ballgewinn bekam Nils den Ball in die Tiefe nutzte seine Schnelligkeit aus, zog von außen nach innen in Richtung Tor und behielt die Nerven, das 1:0. In einer weiteren Druckphase erarbeiteten die Jungs sich zahlreiche Torchancen doch zappelte der Ball nicht im Netz. Erst ein Eckball den Yannick Becker zunächst an die Latte setzte konnte der goldrichtig stehende Tom Hallerbach (C-Jugend) abstauben und per Kopf einnetzen.  Einen Moment der Unachtsamkeit und Passivität nutzte der Gegner aus, stieß in den Strafraum und konnte nur noch durch ein ungestümes Foul gestoppt werden. Den anschließenden Elfmeter konnte Vincent Baur (eigentlich Feldspieler) der seine Sache als "Notfalltorhüter" gut löste nicht parieren. Quasi mit dem verwandelten Elfmeter kam auch der Schlusspfiff zum verdienten Sieg der auch eins, zwei mehr Tore verdient hätte.

 

Die B-Junioren vom JFV Vulkaneifel bedanken sich herzlich beim gut leitenden Schiedsrichter und wünschen der JSG Ehrang eine erfolgreiche Saison 2016/2017

 

Es spielten: Vincent Bauer,  Julian Thullen, Paul Minninger, Eric Göden, Yannick Becker, Philip Zeimetz, Aaron Grommes, Jobst Schriever, Nils Reuter, Berkan Kaya, Phillip Fögen, Louis Schmitz, Frederic Bros, Aaron Regh und Tom Hallerbac

  


Rückrundenauftakt B1 gegen die JSG Stahl mit 5:7 gewonnen

 

JSG Stahl – JFV Vulkaneifel 5:7 (3:5)

Bereitsim Vorfeld musste man sich auf ein hart umkämpftes und „unschönes“ Fußballspieleinstellen, denn der Gegner zum Rückrundenauftakt war der direkte Konkurrent im Abstiegskampf  JSG Stahl, gegen die das Hinspiel unglücklich mit 0:1 verloren ging. In einer hektischen Anfangsphase konnten wir bereits in der 5. Spielminute durch Maik Steffens in Führung gehen. Die Freude darüber sollte allerdings nur kurz sein. Stahl drehte das Spiel unterstützt durch individuelle Fehler in der Defensivbewegung (7. und 12. Spielminute) zum zwischenzeitlichen 2:1. Unbeeindruckt davon erarbeiteten wir uns weiter Chance um Chance. In der 28. Minute konnte Maik Steffens den Spielstand ausgleichen, doch dann kam es Schlag auf Schlag. Im direkten Gegenzug nach dem Anstoß gerieten wir in Rückstand (29. Minute), doch wiederum eine Minute später konnte Marvin Rohlinger nur noch mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Den dafür fälligen Elfmeter verwandelte Robin Schleidweiler gewohnt sicher (31.Minute). In der 33. Minute war es Marvin Rohlinger der unsere Elf erneut in Führung brachte, die durch Robin Schleidweiler nach 38 Minuten nach tollem Zuspiel von Maik Steffens zum 3:5 und somit zum Halbzeitstand ausgebaut werden konnte. Jedem Zuschauer war klar, dass in diesem „Chaosspiel“ noch lange nichts entschieden war und in der zweiten Halbzeit nochmals voller Einsatz gefordert wurde. Die zweite Hälfte begann gut. Wir hatten den Gegner im Griff und konnten durch Robin Schleidweiler (47. Minute) und Maik Steffens (54.Minute/Foulelfmeter) die Führung auf 3:7 ausbauen. Auf unerklärliche Weiseverloren wir dennoch die Spielkontrolle und ließen unseren Gegner nochmals stark werden, was mit zwei unnötigen Gegentoren bestraft wurde (68. und 70.Minute). Glücklicherweise konnte die Führung über die Zeit gebracht werden, sodass die ersten drei Punkte der Rückrunde mit nach Hause genommen werden konnten.

 

Fazit:

Die fehlende Rückwärtsbewegung in allen Mannschaftsteilen muss in den nächsten Wochen deutlich verbessert werden, denn wir werden noch auf deutlich stärkere Mannschaften im Laufe der Rückrunde treffen.

 

Aufstellung:

LeonZimmer - Aaron Grommes, Mariano Haas (40. Marcel Altenhofen), Lukas Stolz,

EricGöden (20. Rainer Zenz) – Nils Reuter, Marvin Rohlinger, Robin Schleidweiler,Louis Schneider (60. Carlos Schüller), Yannick Becker – Maik Steffens

 

0:1      Maik Steffens                      (5.)

1:1                                                     (7.)

2:1                                                     (12.)

2:2      Maik Steffens                      (28.)

3:2                                                     (29.)

3:3      RobinSchleidweiler             (31./FE)

3:4      MarvinRohlinger                  (33.)

3:5      RobinSchleidweiler             (38.)

3:6      RobinSchleidweiler             (47.)

3:7      Maik Steffens                      (54./FE)

4:7                                                     (68.)

5:7                                                     (70.)

Trainer

Richard Kaufmann
0176-64654339

Co-Trainer

Joachim Land
0170-7927780

Betreuer

Hans Josef Spies
0163-1827783
Christian Schildgen
0172-6521286

Training

Trainingsort


 

Spielort

Udler/Strohn